Bischof Gebhard Fürst
Bischof Gebhard Fürst (Rottenburg-Stuttgart)
Erzbischof Stephan Burger
Erzbischof Stephan Burger (Freiburg)

01.03.2016

Bischöfe rufen zur Wahl in Baden-Württemberg auf Parteien können unwählbar sein

Zur Teilnahme an der Landtagswahl am 13. März 2016 haben die beiden katholischen und die zwei evangelischen Bischöfe in Baden und Württemberg aufgerufen - und sprechen den demokratischen Parteien ihr Vertrauen aus.

In ihrem am Dienstag veröffentlichten gemeinsamen Appell sprechen die Bischöfe den demokratischen Parteien ihr Vertrauen aus, dass sie die mit der Flüchtlingskrise verbundenen Zukunftsfragen "angemessen und gut lösen werden". Die Herausforderungen könnten indes nur gemeistert werden, "wenn wir die Fluchtursachen bekämpfen und mehr Verantwortung für Gerechtigkeit und Frieden weltweit übernehmen".

Zukunft als Gemeinschaftsaufgabe

Für die Bischöfe kann die Zukunft "nur gelingen, wenn sie als Gemeinschaftsaufgabe verstanden wird". Demokratie lebe davon, dass unterschiedliche Wege vorgeschlagen werden, um Probleme zu lösen und Herausforderungen zu bewältigen. Dabei seien aber "nur solche Lösungsvorschläge akzeptabel, die mit dem Geist des Evangeliums und den Prinzipien der christlichen Ethik vereinbar sind und diese befördern". Parteien, die Demokratie, Rechtsstaat und Grundrechte in Frage stellten, seien für Christen nicht wählbar. Ausdrücklich beim Namen genannt wird die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) von den Bischöfen nicht.

Vielfältige Themenagenda

Die Bischöfe zeigen sich besorgt über "eine stärkere Spaltung unserer Gesellschaft in Arm und Reich". Notwendig sei, sich für größere soziale Gerechtigkeit stark zu machen. Kinder dürften kein Risikofaktor für das Abgleiten in Armut sein. Der Schutz von Ehe und Familie als Keimzelle der Gesellschaft müsse "vorrangige Zukunftsaufgabe politischen Handelns" sei. Zur Generationengerechtigkeit gehöre auch ein besserer Klimaschutz.

(KNA)

Advent im Radio und auf domradio.de

Die Bibel im Advent

domradio.de sucht Ihre Lieblingsbibelstelle!

Gewinnen Sie eine von Kardinal Woelki signierte Ausgabe der neuen Einheitsübersetzung.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 02.12.2016

Video, Freitag, 02.12.2016:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

22:30 - 24:00 Uhr 
Kompakt

Berichte und Gespräche vom Tage

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 02.12.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Abstimmung über Verfassungsreferendum in Italien am Sonntag
  • Rechtsruck in Europa? Wahl des Bundespräsidenten in Österreich
  • Buchtipp "Schnell, dein Leben" von Sylvie Schenk
  • Ihre Lieblingsbibelstellen im domradio
10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • "taz.mit behinderung" - Die Sonderausgabe für Menschen ohne Behinderung
  • Janus Fröhlich zum Mitspielkonzert im Dom
  • Willkommenskultur - Tagung der IN VIA in Köln
12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • "taz.mit behinderung" - Die Sonderausgabe für Menschen ohne Behinderung
  • Janus Fröhlich zum Mitspielkonzert im Dom
  • Willkommenskultur - Tagung der IN VIA in Köln
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

  • "taz.mit behinderung" - Die Sonderausgabe für Menschen ohne Behinderung
  • Rechtsruck in Europa? Wahl des Bundespräsidenten in Österreich
  • Abstimmung über Verfassungsreferendum in Italien am Sonntag
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

  • "taz.mit behinderung" - Die Sonderausgabe für Menschen ohne Behinderung
  • Rechtsruck in Europa? Wahl des Bundespräsidenten in Österreich
  • Abstimmung über Verfassungsreferendum in Italien am Sonntag
20:00 - 22:00 Uhr

Reisen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

  • "taz.mit behinderung" - Die Sonderausgabe für Menschen ohne Behinderung
  • Rechtsruck in Europa? Wahl des Bundespräsidenten in Österreich
  • Abstimmung über Verfassungsreferendum in Italien am Sonntag
00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar