17.01.2016

Verfahren gegen mutmaßliche Missbrauchstäter Bistum Mainz weist "Verschleppungs-Vorwürfe" zurück

Das Bistum Mainz hat die Darstellung zurückgewiesen, kircheninterne Verfahren gegen Missbrauchstäter zu "verschleppen". Diesen Vorwurf hatte Johannes Heibel von der "Initiative gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen" im "Spiegel" erhoben. 

Heibel bezog sich auf den Fall des früheren Rüsselsheimer Pfarrers Norbert E., der "zwar vom Bistum Mainz nicht mehr beschäftigt" werde, aber weiterhin Gehalt beziehe und "für Kirchengemeinden als Organist und Chorleiter, auch mit Minderjährigen", gearbeitet habe. 

Der Sprecher des Bistums Mainz, Tobias Blum, erklärte dazu auf Anfrage der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA), der frühere Rüsselsheimer Pfarrer sei "direkt nach Bekanntwerden der Vorwürfe gegen ihn im Jahr 2002 suspendiert" worden und seitdem nicht mehr als Priester tätig.

Kritik an Verfahrensdauer und fehlender Transparenz

Nach einer Verurteilung zu einer Geldstrafe durch das Amtsgericht Bad Homburg sei ein Revisionsverfahren im Jahr 2007 von der Staatsanwaltschaft Frankfurt eingestellt worden. E. habe selbst in Rom einen sogenannten Antrag auf Laisierung (Aussetzung der priesterlichen Rechte und Pflichten) gestellt. Dieses Verfahren in Rom sei bislang nicht abgeschlossen. "Die Kirchengemeinden, bei denen der frühere Priester als Kirchenmusiker tätig ist, sind über die damals erhobenen Vorwürfe informiert", so Blum. 

Heibel sagte dem "Spiegel": "Nicht nur die Dauer der Verfahren muss scharf kritisiert werden, sondern auch die fehlende Transparenz". Selbst Opfern und Anwälten werde der Einblick verwehrt. Er bezog sich außerdem auf den nicht näher bezeichneten "Fall eines Priesters aus dem Bistum Aachen".

(KNA)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 22.02.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Postkartenaktion "Lebendiges Miteinander"
  • 30 Jahre Frauenspielrecht in Oberammergau
  • Karnevalsmesse in St. Heribert Köln-Deutz
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…