Aachener Dom vor der Reinigung
Aachener Dom vor der Reinigung
Reinigungsarbeiten am Aachener Dom
Reinigungsarbeiten am Aachener Dom

20.05.2015

Reinigung von Karls- und Hubertuskapelle des Aachener Doms Mit Hochdruck gesäubert

Experten haben mit der restauratorischen Reinigung der Karls- und Hubertuskapelle des Aachener Doms begonnen. Im Rahmen eines Projekts befreit ein Reinigungsgerätehersteller die 540 Jahre alte Kapelle von steinschädigenden Verschmutzungen

Eine Fachjury hatte die Kapelle im Rahmen eines Wettbewerbs ausgewählt. Nach einer Vorreinigung der Kapelle mit Heißwasser-Hochdruckreinigern werden mit einem sogenannten Partikelstrahlverfahren die schwarzen Gipskrusten von den Kalk- und Sandsteinoberflächen entfernt. In Abstimmung mit dem Dombaumeister, Denkmalpflegern und Restauratoren war dieses Verfahren bei Voruntersuchungen im Juli 2014 als wirksamstes und schonendstes bestimmt worden.

Modellprojekt wird wissenschaftlich begleitet

Das zweijährige Modellprojekt wird von wissenschaftlichen Untersuchungen und Bildungsprojekten begleitet. Unter Federführung der Hochschule für Technik Stuttgart sollen Experten wissenschaftliche Analysen an der Fassade der Kapelle durchführen und alle für den Stein schädlichen Komponenten bestimmen. Mehrere Bildungsworkshops sollen junge Menschen das Welterbe näher bringen. So drehen Schüler des Inda-Gymnasiums in Aachen-Kornelimünster einen Kurzfilm über den Dom und setzen sich mit dem historischen Bauwerk und der Reinigung auseinander.

Kulturdenkmal der UNESCO-Welterbeliste

Der Aachener Dom wurde 1978 als erstes deutsches Kulturdenkmal in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen und gilt als eines der besterhaltenen Baudenkmäler der Karolingerzeit. Die Karls- und Hubertuskapelle an der Nordseite des Doms wurde zwischen 1455 und 1474 aus Aachener Blaustein und Herzogenrather Sandstein erbaut. Die untere Kapelle ist dem heiligen Hubertus, die obere Karl dem Großen gewidmet.

Die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Kärcher ist Teil des Public Private Partnership-Programms der Deutschen UNESCO-Kommission. Die Firma hat nach den Angaben bereits über 100 denkmalgeschützte Bauwerke weltweit restauratorisch gereinigt, darunter die Kolonnaden am Petersplatz, die Christusstatue in Rio de Janeiro und das Brandenburger Tor.

 

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Donnerstag, 17.08.2017

Video, Donnerstag, 17.08.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

12:00 - 18:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Wachsende Kritik an Trumps Umgang mit den rassistischen Ausschreitungen
  • BVB-Eröffnungsgottesdienst der Bundesligasaison
  • "Gott im Abseits" - Multimediaprojekt der Deutschen Bischofskonferenz
10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Diakonie-Katastrophenhilfe zu Somalia und Südsudan
  • Uganda als Modell für Flüchtlingsintegration?
  • Bundestagswahl: Wahlprogramme im kfd-Check
12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Diakonie-Katastrophenhilfe zu Somalia und Südsudan
  • Uganda als Modell für Flüchtlingsintegration?
  • Bundestagswahl: Wahlprogramme im kfd-Check
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Beratung

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar