Neuer Erzbischof von Hamburg: Prälat Stefan Heße
Neuer Erzbischof von Hamburg: Prälat Stefan Heße

26.01.2015

Kölner Generalvikar Heße wird Erzbischof von Hamburg Vom Rhein an die Elbe

Papst Franziskus hat den bisherigen Kölner Generalvikar Stefan Heße zum neuen Erzbischof von Hamburg ernannt. Das wurde am Montag zeitgleich in Rom und in Hamburg bekanntgegeben. Heße wurde vom Hamburger Domkapitel mit Mehrheit gewählt.

Es sei ihm ein großes Anliegen als geistlicher Mensch und nicht nur als Manager nach Hamburg zu gehen, betonte Msgr. Stefan Heße kurz nach seiner Ernennung zum Erzbischof von Hamburg. Wie er die Nachricht erhalten hat und mit welchen Gefühlen und Plänen er sich auf den Weg in den Norden machen wird, erklärte er im domradio.de.-Interview.

Der 48-Jährige wird am 14. März im Mariendom zum Bischof geweiht und in sein Amt eingeführt. Dann wird er jüngster deutscher Diözesanbischof sein. Er folgt auf Werner Thissen (76), der nach elf Jahren an der Spitze des Erzbistums im März 2014 in den Ruhestand getreten war. Heße wird der dritte Erzbischof der 1995 neu gegründeten Erzdiözese.

Dompropst Franz-Peter Spiza verlas den Namen während eines Mittagsgebets im Sankt-Marien-Dom. Dabei läuteten die Glocken der Kathedrale. Heße selbst war nicht anwesend. Ihn will das Domkapitel am Dienstagvormittag vor dem Dom begrüßen. Danach stellt er sich den Medien vor.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, gratulierte Heße. "Als in Köln geborener Rheinländer wird Ihnen das Erzbistum an der Elbe sicherlich bald ans Herz wachsen." Glückwünsche kamen auch von den Ministerpräsidenten Erwin Sellering (Mecklenburg-Vorpommern) und Torsten Albig (Schleswig-Holstein) sowie Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz (alle SPD). "Ich würde mich freuen, Sie bald persönlich kennenzulernen", heißt es in einem Schreiben von Scholz. Aus der evangelischen Nordkirche gratulierten Bischof Gerhard Ulrich und Bischöfin Kirsten Fehrs.

2012 Ernennung zum Generalvikar

Heße war im März 2012 vom damaligen Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner zum Generalvikar ernannt worden. Nach dem Rücktritt des Erzbischofs im Februar 2014 wählte das Domkapitel den gebürtigen Kölner, dem ein kooperativer Führungsstil nachgesagt wird, zum Übergangsverwalter. In dieser Zeit startete er eine Transparenzinitiative und legte nach dem Limburger Finanzskandal den Immobilienbesitz der Erzdiözese offen.

Die Bekanntgabe aller Vermögenswerte soll in den kommenden Wochen folgen. Der neue Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki machte Heße im September vorigen Jahres erneut zum Generalvikar.

Präventionsarbeit gegen Missbrauch

Vor seiner Zeit als Generalvikar war Heße Personalchef. Im Zuge des Missbrauchsskandals baute er die Präventionsarbeit der Erzdiözese auf. Aktuell ist er mit einem Projekt befasst, das Priester durch Verwaltungsleiter von Organisationsaufgaben entlasten soll.

Heße studierte in Bonn und Regensburg Theologie, bevor ihn Meisner 1993 zum Priester weihte. Nach Kaplansjahren in Bergheim wechselte er 1997 in die Ausbildung an das Bonner Theologenkonvikt. Seit 2003 arbeitete der promovierte Geistliche in der Personalabteilung, die er ab 2006 leitete. 2011 wurde er ins Domkapitel berufen.

Flächenmäßig größtes Bistum

Das Erzbistum Hamburg ist die jüngste und mit 32.654 Quadratkilometern die flächenmäßig größte Diözese Deutschlands. Sie umfasst Hamburg, Schleswig-Holstein und den Landesteil Mecklenburg. In ihr leben gut 397.000 Katholiken, die mit rund 7 Prozent eine Bevölkerungsminderheit bilden. Als Geburtstag des Erzbistums gilt der 7. Januar 1995, der Tag der Amtseinführung von Erzbischof Ludwig Averkamp (1927-2013). Sein Nachfolger Werner Thissen, vormals Weihbischof in Münster, war seit Januar 2003 im Amt.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.10.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Bündnis "Halle gegen Rechts" stellt Forderungen an die Politik
  • Mit einem Blindenhund durch die Straße
  • Was machte Neil Armstrong vor 50 Jahren beim Papst?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Interview mit Saliya Kahawatte
  • Halle gegen Rechts
  • 70 Jahre Bund katholischer Unternehmer
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Interview mit Saliya Kahawatte
  • Halle gegen Rechts
  • 70 Jahre Bund katholischer Unternehmer
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Politische Botschaften im Sport
  • Wiederbelebungstag in Köln
  • Arbeit als Domschweizerin
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Politische Botschaften im Sport
  • Wiederbelebungstag in Köln
  • Arbeit als Domschweizerin
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • "Halle gegen Rechts" kritisiert Fehleinschätzung rechter Gruppen
  • Bund Katholischer Unternehmer feiert 70-jähriges Jubiläum
  • "Mein Blind Date mit dem Leben"
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff