02.06.2013

Abschlussgottesdienst von "Pueri Cantores" Die Gemeinsamkeiten von Glauben und Musik

Zum Abschluss des regionalen Chorfestivals des Verbands "Pueri Cantores" hat der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker die Gemeinsamkeiten von Glauben und Musik hervorgehoben. Beides brauche Übung.

"Wenn ich gar nicht mehr bete oder in die Kirche gehe", so Becker bei dem live von domradio.de übertragenen Gottesdienst am 9. Sonntag im Jahreskreis (02.06.2013) im Paderborner Dom, "stehe ich in der Gefahr, dass mir der Glaube abhanden kommt". Als Christ müsse man die Beziehung zu Gott ständig lebendig halten.

Becker dankte den anwesenden Kindern und Jugendlichen für ihr "Zeugnis des Glaubens", das sie im von Papst Benedikt XVI. "Jahr des Glaubens" abgäben.  

Der Paderborner Erzbischof betonte außerdem die Gemeinsamkeiten von Glauben und Musik. Beides mache erst in einer Gemeinschaft Freude. Als Mitglieder eines Chores lebten die Kinder und Jugendliche ihren Glauben "auf ganz besondere Weise", so Becker.

Erstmals brennt die Pueri-Cantores-Kerze

Mehr als 1.000 Teilnehmer waren seit Freitag in Paderborn. Mit dem Gottesdienst feierten sie Abschluss des Chorfestivals.

Erstmals brannte während der Heiligen Messe eine Kerze, die auch bei künftigen Treffen der Gesangsgemeinschaft dabei sein soll.

(DR)

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen