Sankt-Paulus-Dom in Münster
Sankt-Paulus-Dom in Münster

22.02.2017

Astronomische Uhr im Dom zu Münster wird restauriert Für den Katholikentag 2018

Die Astronomische Uhr von 1542 im Chorumgang des Doms von Münster wird umfassend restauriert und konserviert. Das beschloss das Domkapitel, wie das Online-Magazin "Kirche-und-Leben.de" am Dienstag berichtete.

Die Arbeiten würden in Kürze starten und sollten bis zum Katholikentag in der Stadt im Mai 2018 abgeschlossen sein. Es handele sich um die erste wissenschaftlich begleitete Maßnahme seit der Wiedereröffnung des Domes nach dem Zweiten Weltkrieg.

Ein Team aus Kunsthistorikern, Restauratoren und Spezialisten verschiedenster Disziplinen wird die Malerei und das Uhrwerk untersuchen und die erforderlichen Schritte durchführen, wie es hieß. Mit dem Einrüsten der Uhr sei bereits begonnen worden; sie werde für längere Zeit nicht mehr sichtbar sein. Stattdessen werde ein großformatiges Foto das Gerüst abdecken und eine Videoaufzeichnung des Glockenspiels mittags um zwölf in der Nähe der Uhr gezeigt.

Die astronomische Uhr wurde von 1540 bis 1542 vom Buchdrucker und Mathematiker Dietrich Tzwyvel in Zusammenarbeit mit dem Franziskaner und Domprediger Johann von Aachen errichtet. Mithilfe der Uhr wurden die kirchlichen Feiertage festgelegt, für deren Bestimmung astronomische Daten bedeutsam waren.

(KNA)

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Ihre Glaubensfragen

Schicken Sie hier Ihre persönliche Glaubensfrage an Weihbischof Dominikus Schwaderlapp!

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar

Empfangsanleitung zum Ausdrucken