Deutsche Bischöfe auf der Vollversammlung
Bischöfe auf der Vollversammlung in Fulda

19.09.2016

DBK-Herbstvollversammlung in Fulda Debatte über Hirtenwort zur "Familie"

Die Flüchtlingspolitik ist ein wichtiges, aber nicht das einzige Thema auf der Agenda der Bischöfe, die seit Montag in Fulda tagen. Die DBK berät auf ihrer Herbstvollversammlung unter anderem über ein mögliches gemeinsames Hirtenwort zum Thema "Familie". 

"Wir müssen in Ruhe miteinander überlegen, wie wir auf die Vorgaben des Papstes reagieren", erklärte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, am Montag in Fulda. Die Positionen der deutschen Bischöfe und die des viel diskutierten Papstschreibens "Amoris laetitia" lägen "sehr nahe beieinander", erklärte Marx.

Wie der Papst nähmen auch die deutschen Bischöfe verstärkt die besondere Situation von Menschen mit Brüchen in ihren Biografien in den Blick. Der Münchner Kardinal betonte, es gehe um Unterscheidung im Einzelfall und nicht um generell veränderte Regeln.

Vorsichtige Öffnung der Seelsorge

Die deutschen Bischöfe hatten bei den Weltbischofssynoden in Rom 2014 und 2015 mit dazu beigetragen, dass eine vorsichtige Öffnung in der Seelsorge der katholischen Kirche im Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen in Gang kam. Diesen neuen Ansatz hatte Papst Franziskus im April 2016 in "Amoris laetitia" verkündet.

Seither wird in verschiedenen Bischofskonferenzen und im Vatikan darüber diskutiert, wie verbindlich die Vorgaben des Papstes sind und wie sie in die Praxis umgesetzt werden können. Die deutschen Bischöfe haben bislang keine gemeinsamen Ausführungsbestimmungen vorgelegt.

Arzneimitteltests an Demenzkranken: "Gesetz darf nicht durchgepaukt werden"

Marx äußerte sich zum Auftakt der Herbstvollversammlung in Fulda auch zu dem zur Zeit diskutierten Gesetzentwurf zu Arzeinmitteltests an Demenzkranken. Er appellierte an den Bundestag, eine intensive Debatte über die Forschung an nichteinwilligungsfähigen Menschen zu führen. Das geplante Gesetz dürfe nicht einfach durchgepaukt werden.

Nichteinwilligungsfähige seien besonders schützenswert, betonte Marx. Forschung dürfe hier nur nach strengen ethischen Maßstäben stattfinden.

Entscheidung im Parlament wurde mehrfach vertagt

Die Bundesregierung will in engen Grenzen Arzneimittelversuche an nichteinwilligungsfähigen Patienten erlauben, von denen diese voraussichtlich keinen Nutzen mehr haben werden. Dazu sollen die Betroffenen bei noch klarem Bewusstsein ihre Bereitschaft zur Teilnahme in einer Probandenverfügung dokumentiert haben und sich zuvor ärztlich beraten lassen. Zulässig sollen zudem nur Studien mit einer minimalen Belastung sein.

Mit dem Gesetzentwurf zur "Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften" soll eine EU-Verordnung umgesetzt werden, die ab Ende 2018 greift. Der Bundestag hatte die Entscheidung über den Entwurf nach wachsendem Widerstand mehrfach vertagt. Nun soll die Vorlage in der dritten Septemberwoche erneut debattiert werden. Der Bundestag hatte sich 2013 einstimmig dafür ausgesprochen, sogenannte fremdnützige Forschung an Behinderten oder nichteinwilligungsfähigen Erwachsenen nicht zu erlauben. So waren viele Politiker überrascht, dass die Schutzstandards nun doch abgesenkt werden sollten.

Auf ihrer Herbstvollversammlung beraten die deutschen Bischöfe bis Donnerstag unter anderem noch über Armutsbekämpfung und die katholische Beteiligung am Reformationsgedenken.

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 25.05.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Fünf Jahre laudato si': Der Naturschutzhof in Nettetal
  • Die Bedeutung von Wegekreuzen
  • Anno domini: Weihe der Kathedrale von Coventry
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Fünf Jahre laudato si': Der Naturschutzhof in Nettetal
  • Die Bedeutung von Wegekreuzen
  • Anno domini: Weihe der Kathedrale von Coventry
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…