01.03.2012

Kardinal Meisner erinnert an die Pflicht zu sittlichem Handeln "Jeder ist fähig zum Guten"

Kardinal Joachim Meisner hat die grundlegende menschliche Fähigkeit zu sittlichem Handeln unterstrichen. Jeder könne von Natur aus erspüren, "was gut oder recht ist", sagte Meisner am Donnerstag bei einem Gottesdienst in Regensburg. Dazu sei weder eine göttliche Offenbarung noch eine Belehrung von außen erforderlich.

Über diese Fähigkeit verfüge der Mensch aufgrund des Naturrechts, das Gott seiner Schöpfung eingeprägt habe. Dieses liege aller menschlichen Gesetzgebung voraus. Meisner erinnerte an die Bundestagsrede von Papst Benedikt XVI. im vergangenen September. Dort habe der Papst das Recht jeder Person auf Unantastbarkeit ihrer Menschenwürde herausstellen wollen und die Pflicht zum Ringen um konkrete Normen, die im Dienst dieser Menschenwürde stehen müssten. Als Krone der Schöpfung habe der Mensch seine unveräußerliche Würde von Gott. "Aber überall in unseren menschlichen Gesellschaften liegen heruntergerissene Kronen", so der Kardinal. "Es ist unsere ausdrückliche Berufung von Gott her, den Menschen zu helfen, dass alle ihre Kronen wiederfinden und dass wir auch die unsrigen nicht verlieren." Gott habe die Menschen als sein Ebenbild so ausgestattet, dass unter ihnen ein gesegnetes Zusammenleben möglich ist.

Gegenüber domradio.de zog der Kölner Kardinal ein positives Fazit der Frühjahrsvollversammlung. Seine sehr guten Eindrücke von Regensburg hätten sich bestätigt. Sehr bereichert habe ihn dabei die Begegnung mit den Bischöfen, gerade mit den jüngeren, so Meisner. Von seinem Generalvikar Dr. Dominik Schwaderlapp, der an der Herbstvollversammlung in Fulda erstmals als Weihbischof teilnehmen wird, erwartet der Kölner Erzbischof, dass er sein solle "wie immer: wach, ein bisschen frech und kritisch". Schwaderlapp solle seinen Wappenspruch in die Konferenz tragen: "Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet."

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 23.09.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Letzter Tag Bischofstreffen in Fulda
  • Kölner Domwallfahrt beginnt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!