"60sekundenkirche" vermittelt Glaubenswissen auf Instagram
Gemeinsames Bibellesen

09.05.2020

Neue Wege der Bibelschule in Corona-Zeiten Fünf Bücher Mose als Audio-Vorlesung

Die erzbischöfliche Bibelschule nutzt die Kontaktsperre in der Corona-Krise und entwickelt ein neues Vorlesungsformat fürs Netz. Die fünf Bücher Mose als Audio-Vorlesung - eine Herausforderung.

DOMRADIO.DE: In der Regel finden die Vorlesungen in der Bibelschule statt. Weil das wegen den Maßnahmen gegen die Coronavirus-Pandemie derzeit nicht möglich ist, geht die erzbischöfliche Bibelschule neue Wege. In diesem Semester gibt es zum ersten Mal eine Audio-Vorlesung im Netz. Wie kann ich mir das vorstellen?

Gunther Fleischer (Leiter der Bibelschule im Erzbistum Köln): Das läuft wie in einer normalen Vorlesung. Viele Dozenten stützen sich dabei auf Powerpoint-Präsentationen. Man sieht laufend Folien mit Übersichten, Texten, passende Ausgrabungen bei archäologischen Dingen oder Bilder, während gleichzeitig Erklärungen dazu vorgetragen werden.

Solch eine Powerpoint-Präsentation ist jetzt abrufbar. Wenn man auf die Folie klickt, erscheint ein Lautsprecher-Symbol, mit dem man das Audio aktivieren kann. Zu den Folien hört man Erklärungen, die beschreiben, was zu sehen ist, die Hintergrundinformationen liefern und die Zusammenhänge aufzeigen.

DOMRADIO.DE: Diese Erklärungen und Hintergrundinformationen haben die Dozenten eingesprochen?

Fleischer: Genau, das macht jetzt ein Dozent. Normalerweise läuft diese Vorlesungsreihe an vier Abenden, und deswegen werden wir auch vier Teile ins Netz stellen. Seit dem 8. Mai ist der erste Teil im Netz. Auf der ersten Folie ist dann sogar noch ein kleines Video mit installiert. Darin sieht man den Dozenten, damit man auch einen Eindruck davon hat, wer während der Präsentation im Hintergrund spricht. Danach kann man sich weiter durch die Folien klicken und erfährt, worum es eigentlich geht.

DOMRADIO.DE: Im ersten Teil gibt es eine Einführung in die fünf Bücher Mose. Das ist aber keine leichte Kost, oder?

Fleischer: Ja, das würde ich auch sagen. Aber es wird leicht gemacht. Man wird ganz allmählich an das Thema herageführt. Es wird nicht alles im ersten Teil erklärt, sondern alle vier Teile beziehen sich auf die fünf Bücher Mose. Das ist ein typischer Bibelschulstoff, mit dem man in die Heilige Schrift einführt. Aus den fünf Büchern Mose, dem sogenannten Pentateuch, hat man in der Osternacht gleich mehrere Lesungen gehört. In diesem Jahr war es wegen Corona schwierig, aber ansonsten ist es jedes Jahr derselbe Ritus.

Darin wird zum Beispiel die Schöpfungsgeschichte, die Opferung des Isaak und der Auszug der Israeliten aus Ägypten erzählt. Das allein sind schon drei große Erzählungen aus den fünf Büchern Mose. Die Frage ist: Wie hängen diese Erzählungen miteinander zusammen? Was hat die Schöpfung mit dem Auszug aus Ägypten zu tun? Wie gehört Abraham in den Zusammenhang? Welche Rolle spielt dieser Teil der Heiligen Schrift in der ganzen Bibel?

DOMRADIO.DE: Für wen ist diese Audio-Vorlesung gedacht? Nur für Theologen, Studierende oder alle?

Fleischer: Letztlich für alle. Diese Audio-Vorlesung soll einen Einblick in die Bibelschule geben. Die Bibelschule wendet sich prinzipiell an alle. Das einzige, was man mitbringen sollte, ist ein Interesse an der Bibel. Wer mehr über die Bibel wissen möchte, für den ist diese Audio-Vorlesung etwas. Wer sich nicht dafür interessiert, für den ist das natürlich schwierig. Wer aber bisher einfach nur zu wenig weiß und mehr über die Bibel erfahren möchte, der kann mit der Audio-Vorlesung einen ersten Eindruck gewinnen.

DOMRADIO.DE: Die Bibelschule macht in der Regel nicht virtuelle Vorlesungen, sondern mit persönlicher Anwesenheit. Wissen Sie schon, wie das bei Ihnen weitergehen wird?

Fleischer: Wie es weitergeht, das wird sich zeigen. Wir haben die Hoffnung - die Audio-Vorlesung ist die letzte Reihe in diesem Semester - dass wir ab Herbst wieder Präsenzveranstaltungen anbieten können. Diejenigen, die über eine solche Präsentation Feuer fangen und Lust bekommen, so eine Vorlesung live zu erleben, sind eingeladen, dazu zu kommen.

Wenn das nicht der Fall sein wird, werden wir versuchen, auch über andere Formate ins Netz zu gehen. Die Audio-Vorlesung ist die Erprobung dafür. Beispielsweise könnte man die Vorlesung auch streamen, während gleichzeitig einige wenige bei uns im Vortragsraum sind. Aber das ist noch sehr offen und nicht zu Ende gedacht. Einfach, weil wir noch nicht wissen, wie die Situation im Herbst aussehen wird.

Das Interview führte Uta Vorbrodt.

(DR)

Kooperationspartner

Tagesevangelium als App

Evangelium - Gesprächspartner

Kontakt

Sie brauchen Hilfe,
haben einen Verbesserungsvorschlag oder einen Fehler gefunden?
Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

E-Mail-Kontaktformular