31.12.2003

Radio-Katechese, 2. Teil: Die Botschaft der Evangelien Wer´s glaubt, wird selig!

In unserer Sendereihe "Das Thema" starten wir in dieser Woche mit einer mehrteiligen "Radio-Katechese". Vom griechischen Wort katecheo abgeleitet, geht es in einer Katechese grundsätzlich um eine Unterweisung, um eine Unterrichtung im Glauben.

Die Katechese ist eine praktische und theoretische Einführung in den christlichen Glauben und beginnt mit der Begegnung/Beziehung von Gott und Mensch. Dabei geht es dann eben nicht um das Einüben des Gebets oder eine vertiefende Spiritualität, sondern viel mehr darum, den Glauben erst einmal verständlich weiter zu sagen, denn der Glaube „kommt vom Hören". Im Grunde ist es sehr einfach: Was man nicht versteht, kann man nicht glauben.Im ersten Teil unserer Radio-Katechese sind wir gleichsam auf einem religionsphilosophischen Weg der Frage nachgegangen, wen oder was wir eigentlich meinen, wenn wir von "Gott" sprechen. Das hatte noch garnichts mit einer tröstlichen und frohen Botschaft zu tun, sondern diente wirklich einer vor der Vernunft verantwortbaren Begriffsklärung für unser Sprechen von Gott. Es ist sozusagen die denkerische Voraussetzung, die wir für eine Katechese leisten mussten. Heute, im 2. Teil der Katechese, geht der Blick auf das, was wir "Gottes Wort" nennen und wie dies zu verstehen ist. Wir schauen auf die Botschaft der Evangelien.

Kooperationspartner

Tagesevangelium als App

Evangelium - Gesprächspartner

Kontakt

Sie brauchen Hilfe,
haben einen Verbesserungsvorschlag oder einen Fehler gefunden?
Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

E-Mail-Kontaktformular