Regenwald im Amazonasgebiet in Gefahr
Regenwald im Amazonasgebiet in Gefahr

21.12.2016

Adveniat fördert indigene Naturschützer im Amazonasgebiet "Schützt unser gemeinsames Haus"

Es gibt eine erste Bilanz für 2016. Das Lateinamerika-Hilfswerk hat mit über 3,2 Millionen Euro Projekte für die Lebenswelt der einheimischen Bevölkerung im Amazonasgebiet gesteckt. Das gab das Hilfswerk am Mittwoch bekannt.

Das katholische Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat hat in diesem Jahr Projekte im Amazonasgebiet mit über 3,2 Millionen Euro gefördert. "Das Leben der indigenen Völker ist in Gefahr. Die Zerstörung ihrer Lebenswelt durch den rücksichtslosen Abbau von Rohstoffen, Abholzungen oder Staudammprojekte kommt einer schleichenden Ausrottung dieser Völker gleich", begründete Adveniat-Hauptgeschäftsführer Bernd Klaschka den Schwerpunkt der Projektarbeit am Mittwoch in Essen.

"In einer Welt, die vom menschengemachten Klimawandel existenziell bedroht ist, sind die Indigenen mit ihrer Art zu leben die wahren Umweltschützer", sagte Klaschka. Auch die Adveniat-Weihnachtsaktion stehe daher unter dem Motto "Schützt unser gemeinsames Haus". Mit diesen Worten hatte sich Papst Franziskus in seiner Enzyklika "Laudato si" für den Umweltschutz positioniert. Von Adveniat unterstützte Bildungs- und Ausbildungsprojekte sollen Angehörigen indigener Völker helfen, gegen Menschenrechtsverletzungen vorzugehen und die Rechte der Indigenen einzuklagen.

(KNA)

Mehr zum Thema Adveniat

Aus der Mediathek

Zum Video: Fastenimpuls am 27. März

27.03.20173:19

Video: Fastenimpuls am 27. März

Zum Video: Evensong am vierten Fastensonntag

27.03.201756:07

Video: Evensong am vierten Fastensonntag

Zum Video: Christliche Nachrichten

27.03.20175:17

Video: Christliche Nachrichten

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 27.03.2017

Video, Montag, 27.03.2017:Christliche Nachrichten

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen