Altar mit Brot und Wein
Altar mit Brot und Wein
Bischof Gerhard Feige
Gerhard Feige, Bischof von Magdeburg

09.01.2020

Bischof Feige dämpft Erwartung an Vorstoß zu Abendmahlsteilhabe Noch keine kirchliche Praxis

​Das entspreche noch nicht der Wirklichkeit: Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige hat vor zu hohen Erwartungen an den neuen Vorstoß deutscher Theologen in der Debatte um ein gemeinsames Abendmahl von Katholiken und Protestanten gewarnt. 

"Die dort formulierten Übereinstimmungen entsprechen noch nicht unbedingt der Wirklichkeit der kirchlichen Praxis", sagte der Ökumene-Beauftragte der Deutschen Bischofskonferenz am Mittwochabend in Erfurt.

Unterschiedliche Auffassungen

Er sehe die Gefahr, so Feige, dass die "durchaus kenntnisreiche und hoch intelligente" Studie gerade mit Blick auf den bevorstehenden 3. Ökumenischen Kirchentag 2021 eine Eigendynamik entwickele und "dann ein Druck im Kessel entsteht, der in der kurzen Zeit nicht theologisch aufgearbeitet werden kann". Gemeinsam mit Theologen diskutierte er vor knapp 150 Zuhörenden das im September veröffentlichte "Votum" des deutschen Ökumenischen Arbeitskreises (ÖAK) mit dem Titel "Gemeinsam am Tisch des Herrn".

Das Dokument spricht sich für eine eucharistische Gastfreundschaft aus und hält eine "wechselseitige Teilnahme an den Feiern von Abendmahl/Eucharistie in Achtung der je anderen liturgischen Traditionen (...) für theologisch begründet". Bislang gibt es in den Kirchen dazu unterschiedliche Auffassungen. Laut Feige wird sich die Deutsche Bischofskonferenz voraussichtlich auf ihrer Frühjahrsvollversammlung näher damit beschäftigen.

Sich zu unterschiedlichen Liturgieformen einladen lassen

Die Münsteraner Theologin und katholische wissenschaftliche Leiterin des ÖAK, Dorothea Sattler, erläuterte, die Studie bündle die Erkenntnisse der bisherigen ökumenischen Dialoge. Dabei plädiere das Votum "ganz bewusst für eine Teilhabe an den Formen, die andere kirchliche Traditionen seit Jahrhunderten leben," und nicht etwa für eine neue Gestalt der Liturgie. "Es geht darum, sich einladen zu lassen zu unterschiedlichen liturgischen Feierformen", so Sattler. Neben einer kirchenamtlichen Rezeption wünsche sich der ÖAK, dass das Votum auch innerkonfessionell eine höhere Sensibilität für ökumenische Fragen befördere.

Die Präsidentin der Gemeinschaft der Evangelischen Kirchen in Europa, Miriam Rose, erklärte: "Dass das Votum für eine Anerkennung der evangelischen Ämter plädiert, ist ein sehr starker, großer Schritt." Überdies sei die Feststellung beachtlich, "dass das, was in den Gemeinden stattfindet und Christen dort leben, Ausdruck des Heiligen Geistes ist und Theologie dies reflektieren muss." Die Jenaer Theologin konstatierte: "Ich denke, das ist die Zukunft des ökumenischen Dialogs."

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 20.04.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Impfzentrum in Essener Pfarrei
  • Corona und Menschen in prekärer Lage
  • Kanzlerkandidatur von Grüne und Union
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Woche für das Leben: Leben im Sterben - Wie kann das gehen?
  • Laschet vs. Söder - welche Rolle spielt ihre religiöse Pragung?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Woche für das Leben: Leben im Sterben - Wie kann das gehen?
  • Laschet vs. Söder - welche Rolle spielt ihre religiöse Pragung?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kandidatenkür der Parteien: wie sehen die katholischen Verbände die Wahl?
  • Super League: warum die Fans so verärgert sind
16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kandidatenkür der Parteien: wie sehen die katholischen Verbände die Wahl?
  • Super League: warum die Fans so verärgert sind
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Essener Pfarrei wird zum Impfzentrum
  • Corona und Menschen in prekärer Lage
  • Leben im Sterben - Wie kann das gehen?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!