Patriarch Bartholomaios I. mit Papst Franziskus
Patriarch Bartholomaios I. mit Papst Franziskus

30.11.2019

Papst an Patriarch: Wir arbeiten weiter für unsere Einheit Konkrete Schritte zum gemeinsamen Glauben?

Papst Franziskus hat die Entschlossenheit der katholischen Kirche bekräftigt, auf eine vollständige Einheit mit den Christen der östlichen Kirche hinzuarbeiten. In seiner Botschaft fordert er konkrete Schritte, den gemeinsamen Glauben zu bekennen.

Dies schreibt er in einem vom Vatikan veröffentlichten Grußwort an Patriarch Bartholomaios I. von Konstantinopel, das Kurienkardinal Kurt Koch am Samstag in Istanbul überbrachte. Zum Patronatsfest der orthodoxen Kirche, dem Fest des Apostels Andreas an diesem Samstag, besucht eine vatikanische Delegation unter Kochs Leitung den Amtssitz des Ehrenoberhaupts der Orthodoxie.

In seinem Schreiben erinnert Papst Franziskus an das 40-jährige Bestehen der gemeinsamen internationalen katholisch-orthodoxen Dialogkommission. Diese war 1979 von Papst Johannes Paul II. (1978-2005) und dem damaligen Ökumenischen Patriarchen Dimitrios I. (1972-1991) gegründet worden. Stets müssten sich die getrennten Kirchen die Frage vor Augen halten, ob sie «das Recht haben, noch getrennt zu bleiben», so Franziskus.

Einsatz für die Bedürftige

In seiner Botschaft fordert der Papst zudem von Christen vor Ort konkrete Schritte, den gemeinsamen Glauben zu bekennen, sowie gemeinsamen Einsatz für die Bedürftigen. Die katholische Delegation, der auch die weiteren Leitungsmitglieder des Päpstlichen Ökumene-Rates, Bischof Brian Farrell und Untersekretär Andrea Palmieri angehören, nahm am Festgottesdienst in der Patriarchatskirche Sankt Georg teil. Anschließend sei man zu einem Gespräch mit dem Patriarchen zusammengetroffen, ebenso mit der Kommission, die für den Dialog mit der katholischen Kirche zuständig ist.

Seit Jahren besuchen Delegationen des Vatikan und des Ökumenischen Patriarchats gegenseitig das jeweils andere Kirchenoberhaupt zu den jeweiligen Hochfesten: zum Fest Peter und Paul am 29. Juni in Rom und zum Andreas-Fest am 30. November in Istanbul, dem früheren Konstantinopel. Der Apostel Andreas, auf den sich die Tradition des Patriarchen von Konstantinopel beruft, war der Bruder des Simon Petrus, als dessen Nachfolger sich der Papst in Rom versteht.

(KNA)

Adventskalender

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 09.12.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Der "christliche Geist" auf dem SPD-Parteitag
  • Vor 150 Jahren begann das Erste Vatikanische Konzil
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kath. Landjugendbewegung bei der Klimakonferenz - Bundesvorsitzender Barthelme im Gespräch
  • Kein Kopftuchverbot in Kitas und Grundschulen
  • Das geheimnisvolle Adventslied
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kath. Landjugendbewegung bei der Klimakonferenz - Bundesvorsitzender Barthelme im Gespräch
  • Kein Kopftuchverbot in Kitas und Grundschulen
  • Das geheimnisvolle Adventslied
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…