Diskussion um Reformationstag als Feiertag in Berlin
Kalenderblatt mit dem Wort "Feiertag" am 31. Oktober 2018
... Martin Luther.
Lutherdenkmal in Wittenberg

31.10.2019

In neun Bundesländern ist der Reformationstag Feiertag Freie Zeit für Ökumene

Am 31. Oktober gedenken Protestanten der Reformation. Wo ist dieser Tag ein gesetzlicher Feiertag? Welche Feiertage gibt es in Deutschland? Ein Überblick.

Im Jahr 1517, einen Tag vor Allerheiligen, hat der Augustinermönch Martin Luther (1483-1546) in 95 Thesen die damalige Ablasspraxis der Kirche kritisiert. Dass er sie an die Tür der Wittenberger Schlosskirche geschlagen hat, wie es zahlreiche Bilder darstellen, bezweifeln neuere Forschungen. Die Veröffentlichung der Thesen löste gleichwohl weltweit Veränderungen aus, nicht nur in Kirche und Theologie, sondern auch in Musik, Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft.

Luthers Anliegen war die Wiederherstellung (Reformation) einer dem Evangelium gemäßeren Kirche. Zentrale Voraussetzung dafür war seine in den folgenden Jahren erarbeitete Übersetzung der Heiligen Schrift ins Deutsche. Ursprünglich wurde der Reformationstag an unterschiedlichen Terminen gefeiert, etwa an Luthers Geburts- oder Todestag. Zur 150. Wiederkehr des "Thesenanschlags" 1667 setzte Kurfürst Georg II. von Sachsen den 31. Oktober als Gedenktag fest.

Der Reformationstag ist inzwischen in neun Bundesländern gesetzlicher Feiertag: Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen; 2017, zum 500. Jahrestag des Ereignisses, war er einmalig ein bundesweiter Feiertag. Der Tag steht im Zeichen der Selbstbesinnung; in vielen evangelischen Kirchen finden an diesem Tag Gottesdienste statt - immer öfter auch mit ökumenischen Akzenten.

Christliche Kirchen erinnern 2019 an wichtige Ökumeneerklärung

Am Reformationstag erinnern hochrangige Kirchenvertreter in Deutschland an das vor 20 Jahren unterzeichnete Ökumenedokument zur Rechtfertigungslehre. Die "Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre" gilt als Meilenstein im Dialog der christlichen Kirchen, da sie einen zentralen theologischen Streitpunkt der Reformation klärte: das Verständnis von Rechtfertigung und Erlösung des Menschen. Katholiken, Lutheraner, Methodisten und Anglikaner feiern daher am 31. Oktober einen gemeinsamen Gottesdienst in der Stuttgarter Stiftskirche.

Die zentralen Ansprachen halten der lutherische Bischof Frank Otfried July und der katholische Bischof Gerhard Feige. Nach dem Gottesdienst laden die Kirchen zu einem Empfang ins Stuttgarter Neue Schloss ein.

Die Gemeinsame Erklärung stellte 1999 fest, dass "ein Konsens in Grundfragen der Rechtfertigungslehre" erreicht ist. Damit wurde Einigkeit dokumentiert, dass sich der Mensch Gott gegenüber in keiner Weise auf seine eigenen Bemühungen berufen kann, sondern allein auf die rettende Gnade Gottes angewiesen ist.

Mit der Gemeinsamen Erklärung wurde allerdings noch keine Einheit der beiden Kirchen erreicht. So gibt es beispielsweise keine Abendmahlsgemeinschaft und kein gemeinsames Verständnis kirchlicher Ämter und der Rolle des Papstes.

(KNA, DR)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 03.06.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Diskussionen um Trumps Bibel-Foto
  • Tag des Fahrrades
  • "Kirchendude" als Influencer für Gott
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 60Sekundenkirche
  • Italien öffnet seine Grenzen
  • Domführungen starten wieder
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 60Sekundenkirche
  • Italien öffnet seine Grenzen
  • Domführungen starten wieder
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…