Patriarch Bartholomaios I.
Patriarch Bartholomaios I.

22.12.2018

Bartholomaios: Widerstand gegen ein "Weihnachten ohne Christus" Wahre Bedeutung des Festes

Zu Widerstand gegen Säkularisierung und ein sinnentleertes Weihnachtsfest hat das Ehrenoberhaupt der Weltorthodoxie, Patriarch Bartholomaios I., aufgerufen. Christen müssten dazu die wahre Bedeutung des Festes hochhalten.

In seiner Weihnachtsbotschaft prangert der 78 Jahre alte Patriarch von Konstantinopel die Verkehrung von Weihnachten in ein "Weihnachten ohne Christus" an.

Er spricht von einer "Feier von materiellem Reichtum, Konsum und Oberflächlichkeit". Dem müssten Christen die wahre Bedeutung des Festes entgegenhalten.

Widerstand gegen ungerechte Welt

Das Weihnachtsfest sei auch "Widerstand gegen eine von sozialen Spannungen, Umwertungen, Verwirrung, Gewalt und Ungerechtigkeit erfüllte Welt", in der das "Kind Jesus unerbittlicher Ausbeutung durch diverse Mächte ausgesetzt ist", so Bartholomaios.

Weihnachten in orthodoxen Kirchen

Die orthodoxen Kirchen von Konstantinopel, Alexandrien, Antiochien, Rumänien, Bulgarien, Zypern, Griechenland, Albanien und Finnland feiern wie die Westkirchen am 24./25. Dezember Weihnachten. Sie haben für das Weihnachtsfest zu Beginn des 20. Jahrhunderts den Gregorianischen Kalender übernommen.

Andere orthodoxe Kirchen wie die von Russland und Serbien halten am Julianischen Kalender fest, der seit der Gregorianischen Kalenderreform 1582 auf den damals eingeführten westlichen Kalender 13 Tage Rückstand hat.

Die orthodoxen Weihnachtsgottesdienste der Russen und Serben finden am 6. Januar (Heiligabend) und 7. Januar statt.

(KNA)

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 11.11.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Eindrücke von der Domradio-Pilgerreise nach Rom
  • Flagge zeigen gegen Antisemitismus im Karneval
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Martinstag: Warum die Sankt Martins eigentlich weiß tragen müssten
  • Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln: 5 Jahre"Aktion Neue Nachbarn"
  • 11.11.: Karnevals-Auftakt im Rheinland
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Martinstag: Warum die Sankt Martins eigentlich weiß tragen müssten
  • Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln: 5 Jahre"Aktion Neue Nachbarn"
  • 11.11.: Karnevals-Auftakt im Rheinland
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Mister Loss mer singe" im Gespräch: 20 Jahre Kölner Mitsing-Kampagne
  • Keine Steuervorteile mehr für Männer-Vereine? Schützen erbost
  • Gedenktag: So von Martin zu Martin
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Mister Loss mer singe" im Gespräch: 20 Jahre Kölner Mitsing-Kampagne
  • Keine Steuervorteile mehr für Männer-Vereine? Schützen erbost
  • Gedenktag: So von Martin zu Martin
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln: 5 Jahre"Aktion Neue Nachbarn"
  • Flagge zeigen gegen Antisemitismus im Karneval
  • Keine Steuervorteile mehr für Männer-Vereine? Schützen erbost
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff