Singles fühlen sich von der Kirche oft nicht gesehen.
"Die Kirche hat keine passenden Angebote für Singles"

15.08.2017

Evangelische Kirche will sich mehr um Alleinstehende kümmern Keine passenden Angebote für Singles

Die evangelische Kirche will sich mehr um Singles kümmern. Die Kirche habe keine passenden Angebote für Menschen, die freiwillig oder unfreiwillig alleine leben, sagte Martin Rosowski vom Evangelischen Zentrum Frauen und Männer.

Rosowski äußerte sich zum Abschluss der Themenwoche "Familie, Lebensformen und Gender" auf der Wittenberger Weltausstellung Reformation. Das Single-Dasein betreffe eine wachsende Zahl von Menschen. Rosowski: "Hier hat Kirche eine große Leerstelle."

Das Single-Dasein werde häufig von Nichtbetroffenen als defizitär wahrgenommen, fügte Rosowski hinzu: "Es gibt aber viele Menschen, die ganz bewusst als Alleinstehende leben." Rosowski ist zusammen mit Eske Wollrad Geschäftsführer des Evangelischen Zentrums Frauen und Männer. Bei der Themenwoche standen von Mittwoch bis Montag Aspekte wie Familienmodelle, Selbstdefinition und -bestimmung im Mittelpunkt der Veranstaltungen in der Lutherstadt.

Weltausstellung Reformation noch bis 10. September

Bei der Themenwoche handelte es sich um die zwölfte von 16 bei der Weltausstellung Reformation, die noch bis 10. September andauert. Mit dem Großevent feiert die evangelische Kirche das 500. Jubiläum der Reformationsbewegung an ihrem Ausgangsort Wittenberg.

1517 hatte Martin Luther (1483-1546) seine 95 Thesen gegen die Missstände der Kirche seiner Zeit veröffentlicht, die er der Überlieferung nach am 31. Oktober an die Tür der Wittenberger Schlosskirche nagelte. Der Thesenanschlag gilt als Ausgangspunkt der weltweiten Reformation, die die Spaltung in evangelische und katholische Kirche zur Folge hatte.

(epd)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 27.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Ehemalige Domradio-Moderatorin ist jetzt Karnevalsprinzessin - Silvia Ochlast vor Beginn der Session
  • Mutig Gutes tun - Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Köln ehrt ehrenamtliche Jugendliche und Kinder
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Preisverleihungen "Mutig Gutes tun"
  • 30 Jahre Seligsprechung Adolf Kolping
  • Pandemie-Situation in Moldawien
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…