Kirchentagsbesucher im Gottesdienst
Kirchentagsbesucher im Gottesdienst
Ellen Ueberschär
Ellen Ueberschär, Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages

11.02.2017

Generalsekretärin: Kirchentag grenzt Andersdenkende nicht aus Kompetenz gefordert

Anders als beim Katholikentag 2016, sollen beim diesjährigen Kirchentag auch AfD-Politiker auftreten. "Wir grenzen Andersdenkende nicht aus", sagte Kirchentags-Generalsekretärin Ellen Ueberschär.

Kirchentags-Generalsekretärin Ellen Ueberschär hat die Entscheidung verteidigt, beim Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 24. bis 28. Mai in Berlin und Wittenberg auch AfD-Politiker auftreten zu lassen. "Wir grenzen Andersdenkende nicht aus", sagte sie am Freitagabend in Köln. "Allerdings gilt: Wer sich rassistisch äußert, wird nicht eingeladen. Und er oder sie müssen kompetent sein." Die Theologin äußerte sich in einer Diskussion zum Thema "Rechtspopulismus als Herausforderung für die evangelische Kirche".

Nach einem Beschluss des Kirchentags-Präsidiums vom September versteht sich der Kirchentag als ein offenes Forum für faire Debatten über aktuelle Themen in Kirche und Gesellschaft, das niemanden wegen seines Parteibuchs ausschließt. Nicht eingeladen werde aber, wer sich rassistisch äußere. Vom Katholikentag im Mai vergangenen Jahres in Leipzig waren AfD-Politiker dagegen kategorisch ausgeschlossen worden.

Mehr als Fünftel ausländerfeindlich

Ueberschär forderte mehr Begegnung. "Ich habe das Gefühl, bei Einigen in unserer Kirche hat sich was in die richtige Richtung bewegt, bei Anderen in die ganz andere Richtung, Manche haben wir verloren", sagte sie. "Und die tauchen jetzt wieder auf." Islamfeindlichkeit sei in der evangelischen Kirche immer stärker vorhanden gewesen als in der Gesamtbevölkerung, räumte die Generalsekretärin des Kirchentages ein.

Die Leiterin des Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen, Anne Broden, wies auf eine Studie der Universität Leipzig hin, nach der 21 Prozent aller Mitglieder der evangelischen Kirche ausländerfeindliche oder rassistische Einstellungen hätten. Bei den Katholiken liege diese Zahl mit 22,7 Prozent noch höher. Das sei "ein inneres Problem für die Kirche", weil Rassisten die Haltung der Kirchen nicht teilten, dass alle Menschen vor Gott gleich seien.

"Klare Kante"

Der Kölner Stadtsuperintendent Rolf Domning rief dazu auf, allen Menschen zuzuhören, aber gegenüber Rechtspopulisten "klare Kante" zu zeigen. "Ein Kreuz in den Nationalfarben, wie bei Pegida-Demonstrationen gezeigt, geht gar nicht", sagte der evangelische Theologe. "Wenn jemand wirklich Angst hat, muss man mit ihm reden." Wenn jedoch versucht werde, mit Ängsten Ressentiments zu schüren, sei kein Gespräch möglich.

(epd)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 30.11.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • "Wort am Sonntag" bekommt neue Sprecherin
  • Sozialdienst katholischer Frauen kritisiert Abschaffung des Paragraphen 219a
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Internationaler Aktionstag 'Cities for Life' von Sant Egidio
  • Caritas International zur Situation in Syrien
  • Miesmuschel-Saison in den Monaten mit "R" am Ende
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Internationaler Aktionstag 'Cities for Life' von Sant Egidio
  • Caritas International zur Situation in Syrien
  • Miesmuschel-Saison in den Monaten mit "R" am Ende
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…