Kardinal Marx und Landesbischof Bedford-Strohm
Kardinal Marx und Landesbischof Bedford-Strohm

09.11.2014

EKD eröffnet Synodentagung in Dresden "Mein Bruder"

Die EKD wählt einen neuen Ratsvorsitzenden. Gute Chancen auf die Nachfolge Nikolaus Schneiders hat der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Den Segen der katholischen Kirche hat er schon.

"Ich breche nicht in Tränen der Verzweiflung aus, wenn ich höre, dass mein Bruder in München das Amt bekommt", sagt der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz und Münchner Kardinal Reinhard Marx wenige Tage vor der Neuwahl an der Spitze der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Mit "mein Bruder" meint Marx den evangelischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Der 54-Jährige gilt als einer der Favoriten für den EKD-Ratsvorsitz. Gewählt wird am Dienstag (11. November) in Dresden.

München als neues Zentrum der beiden großen Konfessionen

Würde Bedford-Strohm tatsächlich oberster Repräsentant der gut 23 Millionen Protestanten in Deutschland, stünde München künftig im Zentrum der beiden großen Konfessionen. Die Zusammenarbeit der Wortführer beider Kirchen liefe direkt und auf kurzem Weg über Marx und Bedford-Strohm. Der eine steuert vom Erzbischöflichen Palais in der Kardinal-Faulhaber-Straße die Geschicke der 24 Millionen Katholiken. Bedford-Strohm bliebe als EKD-Ratsvorsitzender evangelischer Landesbischof und könnte im Landeskirchenamt in der Katharina-von-Bora-Straße die Protestanten deutschlandweit führen.

Es ist kein Geheimnis, dass Marx und Bedford-Strohm gut miteinander können. Beide treffen sich regelmäßig, beide vertreten die Interessen ihrer jeweiligen Kirche offensiv und eloquent. Dass Marx den evangelischen Landesbischof als "mein Bruder" anspricht, sagt viel über das Vertrauensverhältnis aus. Und auch Bedford-Strohm lässt kaum eine Gelegenheit aus, den Münchner Erzbischof als verlässlichen Partner in allen Fragen der Ökumene zu loben.

"Intensives ökumenische Miteinander"

Als Marx im März zum Vorsitzenden der katholischen Bischofskonferenz gewählt wurde, würdigte Bedford-Strohm das "intensive ökumenische Miteinander". Und fügte hinzu: "Wenn wir als christliche Kirchen in Deutschland mit vereinter Stimme sprechen, wird es uns gelingen, die Orientierungskraft des christlichen Glaubens heute für die Menschen in Deutschland wieder deutlicher sichtbar werden zu lassen".

Bei aller Annäherung stößt das Miteinander von Katholiken und Protestanten freilich auch an Grenzen. Während die evangelischen Christen Katholiken in ihren Kirchen gerne zum gemeinsamen Abendmahl einladen, bleibt umgekehrt Protestanten die Kommunion in katholischen Gotteshäusern offiziell verwehrt.

Als Mitglied des achtköpfigen Kardinalsrates zur Reform der römischen Kurie ist Marx einer der engsten Vertrauten von Franziskus, aber er wird sich kaum als Übermittler von Botschaften der EKD an den Papst einspannen lassen wollen. Gefragt, ob er dem Papst eine eventuelle Einladung der deutschen Protestanten zum 500. Reformationsgedenken im Jahr 2017 in Wittenberg überbringen würde, meinte Marx, darum müsse sich die EKD schon selber kümmern.

Ohnedies glaubt er kaum, dass Franziskus kommen würde: "Ich kann mir das nicht vorstellen", sagte er erst am Donnerstag. Und fügte süffisant lächelnd hinzu: "Da wäre Luther etwas in den Hintergrund gedrängt, wenn der Papst auch noch kommt".
 

Paul Winterer
(dpa, epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Samstag, 19.08.2017

Video, Samstag, 19.08.2017:Wochenrückblick Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

12:00 - 18:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Schriftsteller Akhanli und die Türkei
  • Dialogpredigt mit Armin Laschet
  • Stand der Ermittlungen in Barcelona
10:00 - 12:00 Uhr

Weltweit

10:00 - 12:00 Uhr

Weltweit

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Weltweit

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar