23.08.2005

Bruder Paulus würdigt im domradio Leben und Werk der ökumenischen Gemeinschaft Taizé Taizé-Gründer Roger bei Attentat getötet

Kapuzinerpater Bruder Paulus würdigte im domradio-Interview am frühen Mittwoch morgen das mutige Lebenswerk des Schweizers und sprach die Hoffnung aus, dass der tragische Tod Frère Rogers als ein „Opfer, das Samen für einen fruchtbaren Weltjugendtag 2005“ wirken könne.Frère Roger, der 90-jährige Gründer der internationalen ökumenischen Gemeinschaft Taizé, ist während des gestrigen Abendgebetes mit einer Stichwaffe getötet worden. Ein psychisch Kranker soll für das Attentat verantwortlich sein, teilte die Gemeinschaft mit. Frère Roger ist seinen Verletzungen am späten Dienstag Abend erlegen.