21.07.2003

Nachrichtenarchiv 21.07.2003 15:20 Hunderttausende wollen zum Papst

Bonn - Der Weltjugendtag 2005 wirft seine Schatten voraus. Bonn ist bestens gerüstet und auch bestens informiert. Das „domradio" ist jetzt auch im Bonner Kabel gut zu empfangen.Jetzt wird kräftig die Werbetrommel gerührt. Da lässt es sich auch der Bonner Stadtdechant Wilfried Schumacher nicht nehmen, als Werbeträger bereitzustehen. Mit „domradio"-T-Shirt und Kopfhörer stellte er gemeinsam mit dem Programmverantwortlichen Joachim Zöller die neue Plakat-Aktion an der B 9 vor.Zwei Jahre noch, dann trifft sich die Jugend der Welt in Köln. Papst Johannes Paul II. lädt zum Weltjugendtag ein, und hierbei wollen auch die Stadt Bonn und und das Dekanat eng zusammenarbeiten. Jetzt trafen sich OB Bärbel Dieckmann und Stadtdechant Wilfried Schumacher mit dem Generalsekretär des Weltjugendtages im Alten Rathaus. Für die OB ist die UN-Stadt genau der richtige Ort, um sich für junge Christen aus aller Welt zu öffnen. 400 000 Dauerteilnehmer und 800 000 Kurzbesucher werden zum Abschlussgottesdienst auf dem Flughafen Hangelar erwartet. Für Bonn eine große organisatorische Aufgabe - nicht nur in Sachen Unterbringung der Gäste. Köln, Bonn und die Region freuen sich auf das erstmals in Deutschland stattfindende Treffen und ziehen gleich mit Städten wie Paris, Rom oder Toronto.H,Wams