30.11.2007

"Den Blick für die wesentlichen Dinge des Lebens öffnen“ Alle deutschen Bischöfe im domradio-Programm versammelt

Für Erzbischof Robert Zollitsch aus Freiburg ist der Advent vor allem eine Zeit, „die unseren Blick auf die wesentlichen Dinge des Leben öffnen“ will. Erzbischof Zollitsch geht in seinem Adventsgruß auch auf den aktuellen Tarifkonflikt der Bahn mit der Gewerkschaft GDL und die Streiks der Lokführer ein.

Weihbischof Franz Grave aus Essen will dagegen den Blick auf die diesjährige bischöfliche Hilfsaktion ADVENIAT schärfen. Zu deren Eröffnung im Mainzer Dom am kommenden Sonntag wird auch Bundespräsident Horst Köhler erwartet.Und Bischof Franz-Josef Bode aus Osnabrück geht bereits auf das große Ereignis im kommenden Jahr ein: den bevorstehenden Katholikentag 2008 in Osnabrück. In Deutschland gibt es 27 Bischöfe. Im domradio werden sie im Advent alle zu Wort kommen. Sie erzählen von Geschehnissen, die Ihnen in diesem Jahr besonders in Erinnerung geblieben sind, von Situationen, die die Welt bewegt haben, aber auch von Ereignissen, die noch bevorstehen. Zu hören sind die Oberhirten aus allen Bistümern im domradio täglich bis Weihnachten, immer um 18 Uhr. Außerdem können Sie die Worte im Internet nachlesen und nachhören - oder als Podcast kostenlos abonnieren. Dann erhalten Sie die adventlichen Gedanken täglich automatisch auf Ihren Rechner!Zudem gibt es ab dem 1. Dezember täglich in der domradio-Laudes um 6 Uhr und in der domradio-Komplet um 22 Uhr Texte von Papst Benedikt XVI. aus seinem Buch „Öffnen wir unser Herz - Gedanken für die Advents- und Weihnachtszeit".Und jeden Tag um kurz vor 10 Uhr gibt es den domradio-Adventskalender mit Dr. Manfred Becker-Huberti. Titel: Symbole und Zeichen im Advent!