26.06.2012

Dompropst Feldhoff erfreut über tägliche Gottesdienstübertragungen aus dem Kölner Dom 365 Tage, 365 Gottesdienste

domradio.de überträgt Gottesdienste jetzt auch werktags aus dem Kölner Dom. Ab Freitag, dem 29. Juni 2012, sendet domradio.de den Morgengottesdienst aus dem Kölner Dom live in Bild und Ton im Internet. Damit baut der Kölner Dom seine mediale Vorreiterrolle weiter aus. Die Gottesdienstübertragung ist im domradio seit Sendestart im Juni 2000 ein fester Bestandteil im Programm. Die Messen werden an Sonn- und Feiertagen in Bild und Ton immer ab 10 Uhr übertragen.

Anlass für den Starttermin ist das Hochfest Peter und Paul. Die Hohe Domkirche zu Köln steht unter dem Patrozinium des Heiligen Petrus. "Hiermit ist ein glücklicher Starttermin gefunden worden", so Dompropst Dr. Norbert Feldhoff, der den Premiere-Gottesdienst auch selber zelebriert. Das Verfolgen eines Gottesdienstes auf Computer- oder TV-Bildschirm würde zwar nicht die sonntägliche Gottesdienstpflicht ersetzen, aber "es kann eine tiefe Gottesbegegnung entstehen", ist Feldhoff überzeugt.
Die tägliche Übertragung aus dem Kölner Dom richtet sich nicht nur an aktive Christen. "Wir erreichen hier auch Glaubensferne - deshalb hat das Angebot auch einen missionarischen Akzent." Der Leiter des Kölner Domkapitels erinnerte auch an die ersten Rundfunk-Auftritte des Kölner Doms: 1930 wurde der erste Hörfunk-, 1953 der erste Fernsehgottesdienst ausgestrahlt.
Täglich um 8 Uhr beginnt künftig die Feier der Heiligen Messe von Montag bis Samstag - und wie gehabt an Sonn- und Feiertagen sowie zu besonderen Anlässen um 10 Uhr.
Übernommen wird das Signal vom weltweit größten religiösen Fernsehsender "EWTN" und dem lokalen Kölner-TV-Sender "center.tv".