28.05.2017 - 17:22

Leben ist immer eine Livesendung Rotlicht

"Bis Dienstag, viertel vor zehn. bitte Seien Sie pünktlich, das ist eine Livesendung", sage ich am Telefon zu einem Studiogast. "Oh" kommt es erschrocken zurück.

Geradezu hören kann, wie der Gast bleich wird. Wobei es ihm nicht anders geht, als vielen, vielen Gästen vor ihm. Die meisten Menschen erschrecken sich, wenn sie hören, dass die Sendung "Menschen" im domradio eine Livesendung ist.

Als ich anfing Radio zu machen, ging es mir auch nicht anders. Tausende Male habe ich die Mikrofone im Sendestudio scharf gestellt. Tausende Male leuchtete die "On air" Lampe dann rot. Tausende Male habe ich registriert, wie jedes Mal mein Puls stieg und meine Konzentration zunahm. Nur noch der Gast und sein Thema waren wichtig, alles andere blendete ich aus. Ich habe also immer gewusst, dass Livesendung viel besser geraten als Aufzeichnungen. Warum Livesendungen besser sind erfuhr ich, als das Rotlicht plötzlich zu mir sprach:

"Jetzt, genau jetzt, genau in diesem Moment gilt es. Jetzt kommt darauf an, was du tust." sagte das Rotlicht eines Tages zu mir. Vielleicht hat es das schon immer gesagt, aber früher habe ich ihm nicht zugehört. Dabei sgt das Rotlicht immer das Gleiche: "Jetzt und jetzt und jetzt. Und schon wieder: jetzt."

"Stimmt" gebe ich zu "Ich habe nur diesen Moment, um die Frage auf den Punkt zu stellen. Nur diesen einen Moment, den Antworten zuzuhören oder mich von der nächsten Frage in meinem Kopf schon wieder ablenken zu lassen."

Das Rotlicht nickt zustimmend. Aber zufrieden ist es immer noch nicht, beharrlich fragt es weiter: "Ist das etwa alles, was ich Dir zu sagen habe?" 

Worauf nur will das Rotlicht raus? Plötzlich fällt es mir auf: Das Rotlicht spricht über das Leben, nicht über eine Sendung. So ist es immer!  Selbst bei einer Aufzeichnung kann ich nie etwas wiederholen. Ich kann bestenfalls etwas ein weiteres Mal machen. Aber dann ist es ein zweites Mal getan, nicht das erste Mal noch einmal. Das erste Mal ist das erste Mal. Gelungen oder misslungen.

Das Leben hat zwar leider keine Rotlichtlampe, die leuchtet, um uns zu erinnern, dass es jetzt gilt. Dass die Mikrofone scharf gestellt sind und es auf jedes Wort, auf jeden Moment ankommt.

Aber das Leben ist immer eine Livesendung.

Moderation: Angela Krumpen