13.02.2021 - 11:11

Wort zum Samstag Willibert über Karneval in der Corona-Zeit

Ein leises und verhaltenes "Alaaf" gibt es vom DOMRADIO.DE-Diakon Willibert Pauels am Karnevalssamstag in der Corona-Pandemie. Er spricht über einen Karneval, der zwar "in seiner Art" ausgefallen ist, aber dennoch nicht wirklich ausfällt. 

Schwarzes Hütchen, rote Pappnase, rotes DOMRADIO.DE-T-Shirt und ein breites Lächeln im Gesicht – so kennt man den rheinischen Karnevalisten Willibert Pauels von seinen Auftritten bei unzähligen Fernsehsitzungen. Der katholische Diakon hat sich als "Ne bergische Jung" einen Namen gemacht und Frohsinn verbreitet. Seit vielen Jahren sorgt er auch auf DOMRADIO.DE jede Woche mit seinem "Wort zum Samstag" für gute Laune und regte Gläubige wie Nichtgläubige zum Nachdenken über Gott und die Welt an.

Willibert Pauels erzählt nicht nur genial seine Witze, sondern er hat auch eine Botschaft. Der hauptberufliche Diakon sagt, Religion und Humor gehören zutiefst zusammen. Im Radio ist er jeden Samstag zu hören, natürlich um 11:11 Uhr. Und im Video ist Willibert Pauels hier jederzeit zu sehen.

Buchtipp: Willibert Pauels, Unseren täglichen Trost gib uns heute - Hoffnungsgeschichten vom frommen Jeck (Gebundene Ausgabe), Herder Verlag, ISBN: 978-3-451-38858-3, 20,00 Euro

(DR)