01.04.2018 - 08:00

Wort des Bischofs Das ist der Tag

Rainer Maria Kardinal Woelki, Erzbischof von Köln, wünscht allen von Herzen ein frohes und gesegnetes Osterfest! Die DOMRADIO.DE Redaktion schließt sich diesen Wünschen an.

"Das ist der Tag, den Gott gemacht, der Freud‘ in alle Welt gebracht. Es freu‘ sich was sich freuen kann, denn Wunder hat der Herr getan!“ Ja, diese Freude, die in diesem alten österlichen Lied zum Ausdruck kommt, die möge immer wieder neu Ihr Leben durchdringen. Über eine Milliarde Christen teilen heute diese Freude. Überall auf der Welt verbreitet sich so die Frohe Botschaft, die damals vor fast 2000 Jahren der Engel im leeren Grab verkündete: "Der Herr ist auferstanden!" Und wir dürfen voll Freude über diese einmalig gute Nachricht antworten und laut jubelnd einstimmen: "Ja, er ist wahrhaftig auferstanden!"

Wir feiern heute das Leben. Wir feiern, dass Gottes Liebe stärker ist als der Tod. All unsere lieben Verstorbenen, die sind nicht für immer von uns gegangen. Denn wenn Christus von den Toten auferstanden ist, dann werden auch wir mit ihm auferstehen. Unser Gott, das ist doch kein Gott der Toten, sondern ein Gott der Lebenden. "Wir sind getauft auf Christi Tod – und auferweckt mit ihm zu Gott. Uns ist geschenkt sein Heiliger Geist – ein Leben, das kein Tod entreißt!" 

In dieser großen österlichen Freude grüße ich Sie heute alle – hier über den Gräbern unseres Kölner Domes. Ich wünsche Ihnen allen von Herzen ein frohes und gesegnetes Osterfest!

Ihr Rainer Woelki 

Erzbischof von Köln