07.01.2018 - 08:00

Wort des Bischofs Jeder ist berufen!

Vieles ist im Wandel - auch die Kirche. Aber was kann man tun, um die Signale Gottes in dieser Zeit richtig zu deuten? Für Kardinal Woelki sind dafür Zeichenerklärer nötig. Mit ihnen zusammen will er Berufungen entdecken, fördern und stärken.

Unsere Kirche ist eine Kirche im Wandel, eine Kirche im Übergang. Gerade im Wechsel und Wandel aber sehe ich eine Chance, auch für eine aktive missionarische neue Bewegung. Überall erlebe ich Menschen, die mit einer tiefen Sehnsucht nach Gott unterwegs sind. Sie stellen sich immer die gleichen entscheidenden Fragen: Wer bin ich? Für wen will ich da sein? Wohin und wozu bin ich berufen? Wenn Gott uns Menschen dann aber ruft, sind wir vielleicht erst einmal unsicher. Was will Gott von uns? Oder ruft uns vielleicht doch ein anderer? Wenn wir aber Gottes Signal nicht richtig verstehen können, dann brauchen wir Zeichenerklärer. Menschen, wie die Sterndeuter, die Gottes Botschaft damals den Menschen erklärt haben.

Daher habe ich hier am Schrein der Heiligen Drei Könige meine rogamus-Stiftung ins Leben gerufen. Mit dieser Stiftung möchte ich mit vielen Menschen gemeinsam den Dienst der Sterndeuter fortsetzen: Gottes Zeichen erkennen und sie sichtbar machen für alle. Berufungen entdecken, fördern und stärken! Gottes Zeichen haben alle eines gemeinsam - seine heil- und frohmachende Botschaft: Genauso wie Du bist, bist Du von Gott gewollt. Mit all Deinen Stärken und Schwächen, mit Deinen Sehnsüchten und Ängsten bist Du gottgewollt - von Gott geliebt und berufen! Er braucht Dich ganz konkret, vielleicht als Ordensschwester oder Priester? Vielleicht als Eltern in der Ehe? Vielleicht in der pastoralen Arbeit, oder in der Wirtschaft?

Ganz egal wo - Du wirst gebraucht, weil durch Dich Gottes Botschaft zu den Menschen kommen soll. Jeder von uns ist von Gott gerufen. Jeder von uns ist von Gott geliebt. Die Heiligen Drei Könige wussten das und haben sich damals mutig auf den Weg gemacht. Also brechen wir doch auch endlich auf und machen uns auf die Socken: Christus wartet schon auf uns!

Ihr Rainer Woelki

Erzbischof von Köln

(DR)

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen

Programmtipp

Matthäusevangelium
17.07.2018 - 07:50
Evangelium

Mt 11,20–24

Aud dem Matthäusevangelium