21.05.2017 - 08:00

Wort des Bischofs Happy wife - happy life?

Jetzt im Wonnemonat Mai wird wieder besonders gerne geheiratet. Denn alle tragen wir diese tiefe Sehnsucht in uns: Nach Liebe, Treue und Geborgenheit. Am besten bis in alle Ewigkeit. Kardinal Woelki meint: Überall da, wo der Bund für das Leben mit Gottes Hilfe geschlossen wird, hilft Gott ein Leben lang.

Happy wife – happy life? Jetzt im Wonnemonat Mai wird wieder besonders gerne geheiratet. Auch wenn immer mehr Menschen in Single-Hauhalten leben – viele von uns haben die Sehnsucht nach einer dauerhaften Partnerschaft. Nach einem Mann oder einer Frau für das ganze Leben. Daran ändert sich auch nichts, wenn wir wissen, dass in Deutschland inzwischen mehr als jede dritte Ehe geschieden wird. Alle tragen wir diese tiefe Sehnsucht in uns: Nach Liebe, Treue und Geborgenheit. Am besten bis in alle Ewigkeit.

Es gibt die unterschiedlichsten Tipps für eine gut gelingende Ehe. Die Amerikaner haben z.B. das schöne Sprichwort geprägt: "Happy wife - happy life!" Wenn Männer also ein glückliches Eheleben führen wollen, sollten sie das Glück ihrer Partnerin im Blick haben. Das mag auch anders herum funktionieren. Aber als allein lebender Bischof bin ich kein ausgewiesener Eheexperte. Doch den himmlischen Beistand für den Bund des Lebens, den möchte ich Ihnen schon ans Herz legen. Ganz egal, ob Sie sich gerade auf Ihre Hochzeit vorbereiten – oder schon jahrelang in einer festen Partnerschaft leben. Das Sakrament der Ehe, das sich Brautleute selber spenden, garantiert nicht automatisch die Liebe bis in alle Ewigkeit. Aber überall da, wo der Bund für das Leben mit Gottes Hilfe geschlossen wird, hilft Gott ein Leben lang. In guten wie in schlechten Zeiten, in Gesundheit und Krankheit. Wer seinen Partner liebt, achtet und ehrt solange er lebt, der hat in Gott einen wunderbaren treuen Ehebegleiter. Denn unser Gott ist ein Gott der Liebe!

Ihr Rainer Woelki

Erzbischof von Köln