24.12.2014 - 17:00

Frohe und gesegnete Weihnachten! Wort des Bischofs

Es ist das erste Weihnachtsfest für Rainer Maria Kardinal Woelki als Erzbischof von Köln. In seinem Wort des Bischofs erinnert er daran, dass eigentlich jeder Mensch ein "Christ-Kind", also ein Kind Gottes ist.

Überall auf der ganzen Welt wird heute Weihnachten gefeiert. Aber nicht nur über eine Milliarde Christen freuen sich heute und feiern. Auch Menschen, die mit der Frohen Botschaft des Weihnachtsfestes gar nicht mehr so viel anfangen können, feiern mit oder freuen sich doch zumindest über die zusätzlichen Feiertage.

Es ist gut, dass heute überall auf dem Erdkreis gesungen, gelacht und gefeiert wird. Denn heute gibt es wirklich etwas zu feiern: Die Geburt Jesus Christi. Jesus wurde aber nicht nur einmal irgendwann vor 2000 Jahren in einem Stall bei Bethlehem geboren, sondern er wird bis heute Tag für Tag immer wieder neu geboren. Jeder Mensch ist eigentlich ein "Christ-Kind" – ein Kind Gottes. Da ist es also gut und richtig, dass wir wenigstens einmal im Jahr die Geburt Christi richtig feiern und uns so daran erinnern und darüber freuen, dass Gott für uns Mensch geworden ist.

Gibt es eine schönere Botschaft als diese? Gott der Große und Allmächtige, der Schöpfer des Himmels und der Erde kommt zu uns, er will unter uns Menschen sein. Auch heute nach 2000 Jahren noch, immer wieder neu.

Ich freue mich sehr darüber. Und richtig gut an dieser Frohen Botschaft der Geburt Jesu finde ich, dass diese neue Nachricht damals von den Engeln, also den himmlischen Boten, nicht zuerst den Königen, Kaisern oder sonstigen Herrschern verkündet wurde, sondern den einfachen Hirten, die draußen in der Nacht auf ihrem Feld Nachtwache bei ihrer Herde hielten.

Klar, dass diese Hirten Angst hatten vor dieser sensationellen, ja eigentlich unglaublichen Nachricht! Mir geht es manchmal wie diesen Hirten. Ich fühle mich dann auch unsicher und kann diese Nachricht, dass Gott für uns wirklich Mensch geworden ist, kaum richtig begreifen.

Mir hilft es, wenn ich dann an die tröstliche Botschaft der Engel denke, die den Hirten zuriefen: "Fürchtet Euch nicht, den Euch ist heute der Retter geboren – Christus der Herr!"

Das möchte ich heute, an Weihnachten im Jahr des Herrn 2014, hier von der Krippe aus dem Kölner Dom allen Menschen zurufen: "Fürchtet Euch nicht, denn Euch ist der Retter geboren, Christus der Herr! Freut Euch!

Ihr

Rainer Woelki
Erzbischof von Köln