03.02.2019 - 08:00

Wort des Bischofs Bitte, Bischof Blasius

Heute wird das Gedächtnis des heiligen Blasius gefeiert, ein Heiliger, der für Katholiken untrennbar mit dem "Halssegen" verbunden ist. Er wird zu den 14 Nothelfern gezählt. Kardinal Woelki spendet hier den Blasius-Segen.

Kennen Sie eigentlich den Heiligen Blasius? Der gehörte zu den so genannten 14 Nothelfern. Seit Jahrhunderten wird er verehrt, weil er im Gefängnis einen Jugendlichen, der eine Fischgräte verschluckt hatte, durch sein Gebet vor dem Erstickungstod bewahrt haben soll. Seitdem ist Blasius der Mann für jegliche Leiden an Hals und Rachen. Und zudem wird er als Patron für Blasmusiker, für Ärzte und Tiere verehrt. Heute, am 03. Februar, feiern wir seinen Gedenktag. Es ist eine gute Tradition, dass Christen in diesen Tagen den Blasiussegen empfangen. Daher möchte ich heute für Sie um diesen Segen bitten:

"Auf die Fürsprache des Heiligen Blasius bewahre Dich der Herr vor aller Krankheit des Leibes und der Seele. Im Namen des Vater und des Sohnes und des Heiligen Geistes – Amen."

Ihr
Rainer Woelki
Erzbischof von Köln

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen