05.11.2008 - 18:15

Wohin gehört die Ukraine? Zerrissen zwischen Ost und West

Im Herbst 2004 gingen in der Ukraine zehntausende Menschen auf die Straßen, um friedlich für freie und faire Präsidentschaftswahlen zu demonstrieren. Die Farbe der Protestler: Orange - die Orangene Revolution war geboren. Und schlussendlich wurde der Hoffnungsträger Wiktor Juschtschenko Präsident in der Ukraine.

Dennoch ist in der Ukraine bisher keine politische Stabilität eingezogen: Drei Regierungen bzw. Parlamenten wurden in drei Jahren verschlissen. Auch jetzt hängt wieder das Parlament in der Luft: Vom Präsidenten Juschtschenko aufgelöst, verweigert es sich Neuwahlen - die Politik ist in der Krise. Ein Grund ist in den Gegensätzen in der Ukraine zu suchen: Soll und kann sich das Land stärker an der EU und NATO orientieren oder sich doch lieber bei Russland anlehnen?