11.09.2009 - 09:49

Wie sich Kolping International für Bildung einsetzt Wissen ist Zukunft

Deutschland ist die Wiege vieler bedeutender Schriftsteller, wie zum Beispiel Johann Wolfgang von Goethe oder Friedrich Schiller. Doch vier Millionen Deutsche können deren Werke überhaupt nicht lesen. Sie sind Analphabeten. Die UNESCO hat den 08. September zum "Weltalphabetisierungstag" erklärt. "Bildung auf einen Blick", die jüngste Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) besagt nun, dass Deutschland zu wenig für die Bildung ausgibt.

Was bedeutet das für Deutschland? Und: Welchen Stellenwert hat Bildung dann erst in Ländern wie Tansania, Bolivien oder Indonesien. Kolping International versteht sich als weltweite Bildungsgemeinschaft. Aber wie investiert Kolping International in Bildung?