24.08.2012 - 13:32

Wie Argentinien die Krise überwunden hat Aufschwung für alle?

In Zeiten der aktuellen Krise schaut Europa bang gen Westen: Im Jahr 2001 ereilte Argentinien die Katastrophe, die viele derzeit auch in der Eurozone fürchten: Das Land ging pleite, über Nacht froren Banken die Konten ein, wer etwas gespart hatte, kam nicht mehr an sein Geld. Innerhalb weniger Monate rutschten vier Millionen Menschen unter die Armutsgrenze. Immer wieder kam es zu Plünderungen und Ausschreitungen.

Heute scheint die Krise überwunden: 2003 wurde Néstor Kirchner zum Präsidenten gewählt, unter seiner 2007 zur Präsidentin gewählten Frau Cristina wuchs die Wirtschaft wieder, Argentiniens Weg aus der Krise gilt vielen sogar als Musterbeispiel. Wie hat Argentinien das geschafft? Kann Europa aus dem Beispiel lernen? Und viele Menschen wurden von der Entwicklung abgehängt?