14.12.2010 - 15:35

Weihnachtszeit ist Spendenzeit Gute Tat oder gutes Geschäft?

In der Vorweihnachtszeit flattern jedem die Spendenbriefe ins Haus: Organisationen bitten um Geld für Hunger leidende Kinder, verwahrloste Tiere oder Opfer von Naturkatastrophen. Und die Deutschen sind nicht knauserig: Rund 2,1 Milliarden Euro spendeten sie im Jahr 2009. Und nach wie vor ist die Weihnachtszeit die wichtigste Zeit des Jahres, denn mehr als die Hälfte der Jahreseinnahmen sammeln die Hilfswerke zwischen Oktober und Dezember.

Doch was passiert mit dem Geld? Allein in Deutschland rangeln 16.000 Stiftungen und über 500.000 Vereine um Spendengelder. Wie viel verschwindet in eigenen Verwaltungen und Strukturen? Warum wird nach Katastrophen so oft der Vorwurf erhoben, das Geld komme nicht bei den Opfer an? Und wie profitieren korrupte Regime und autoritäre Herrscher von den gut gemeinten Geldern? Antworten in der Sendung domradio weltweit am 20.  Dezember ab 10 Uhr.
--Redaktion: Ina Rottscheidt