28.10.2013 - 10:00

Katholiken in der Diaspora Kasachstan

Am östlichen Rand des Kaspischen Meeres liegt die Präsidialrepublik Kasachstan. Das neuntgrößte Land der Erde ist geprägt durch landschaftliche, aber auch religiöse Vielfalt, in der die katholische Kirche ein Diaspora-Dasein fristet. domradio-Weltweit bietet einen intensiven Einblick in die Arbeit der Kirche Kasachstans.

Die wenigen Diözesen in den dünnbesiedelten Regionen kümmern sich um die vorwiegend arme Bevölkerung; wenige Priester sind für riesige Gebiete verantwortlich. domradio spricht u.a. mit dem Bischof der Diözese Karaganda Dr. Janusz Kaleta, ortskundigen Kasachstan-Experten wie Hilfswerk-Berater Martin Buschermöhle oder Renovabis-Länderreferent Dr. Jörg Basten und stellt sich zudem die Frage, wie sogenannte “Russlanddeutsche“ aus Kasachstan Verbindungen in ihre Heimat knüpfen. Außerdem informiert Renovabis über ein aktuelles Hilfsprojekt und erklärt, wofür bei der Allerseelenkollekte gesammelt wird.

Moderation: Bernd Knopp