02.12.2009 - 14:08

Indonesien: Ein Netz für Handwerker Projekt der Woche

Theophilus ist 22 Jahre alt und einer von wenigen jungen Leuten aus Kupang auf der Insel Timor, die eine handwerkliche Ausbildung haben. Er arbeitet in der kleinen Kolping-Werkstatt von Mikhael Aluman (52). Hier können Jugendliche, die zumeist nach ihrer Grundschulausbildung ohne berufliche Fertigkeiten auf der Straße stehen, eine Ausbildung erwerben, mit der sie sich später selbstständig machen können.

Insgesamt 15 solcher Ausbildungswerkstätten will Kolping Indonesien in den kommenden Jahren auf den Inseln Flores, Sumba und Timor aufbauen. Junge Frauen und Männer können dort unter anderem eine Ausbildung zum Schreiner, Maurer oder Rattanmöbel Bauer machen oder lernen, wie man defekte Handys repariert. Haben sie die Ausbildung erfolgreich absolviert, hilft Kolping ihnen beim Aufbau eines eigenen Geschäfts und der Vernetzung untereinander, damit sie auch gemeinsam stark sind.Finanziell können Sie dieses Projekt unter dem Stichwort „Werkstätten Indonesien" unterstützen:Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerkes e.V.Pax-Bank e. G., KölnKonto-Nr.: 15 640 014BLZ: 370 601 93BIC: GENODED1PAXIBAN: DE97 3706 0193 0015 6400 14