18.06.2009 - 18:55

Fünf Wochen nach Beendigung des Bürgerkriegs Sri Lanka

Mehr als 25 Jahre dauerte der blutige Bürgerkrieg in Sri Lanka. Vor fünf Wochen ging er zu Ende. Seitdem erreichen uns kaum noch Meldungen aus Sri Lanka. Dabei ist die Situation der Menschen im Land nach wie vor kritisch. Viele von ihnen haben alles verloren: Ihre Verwandten und Freunde sind im Krieg gestorben, sie haben kein Dach mehr über dem Kopf, müssen hungern und haben Angst vor neuen Unruhen. Mitte Mai hat die singhalesische Regierung ihren Sieg über die Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) erklärt. Diese hatten ihre Waffen niedergelegt, nachdem das Militär ihren Anführer erschossen hatte. Doch von einem dauerhaften Frieden ist Sri Lanka noch weit entfernt, denn die ethnischen Konflikte zwischen Singhalesen und Tamilen sind alles andere als beigelegt.

In domradio-weltweit machen wir auf die Lage der Menschen im Nordosten des Landes aufmerksam, besonders auf die Situation der Flüchtlinge. Wir sprechen über die Hintergründe des Krieges und gehen der Frage nach, ob der heutige Frieden nur die Ruhe vor dem nächsten Sturm ist.