14.06.2012 - 17:34

Europäischen Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen Für ein aktives Alter

Das Jahr 2012 ist zum "Europäischen Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen" ausgerufen worden. Denn die Älteren werden mehr, die Jüngeren weniger. Wir werden uns heute in domradio Weltweit mit dem Aspekt des aktive Alterns befassen, an einem ganz konkreten Beispiel. Ein Ex-Manager im Ruhestand fährt mit dem Fahrrad, ein ganzes Jahr bis nach Singapur. Ganz allein, 14.000 Kilometer. Er hat seine Idee vom aktiven Altern umgesetzt und in fremden Ländern viel über Altersbilder in anderen Kulturen erfahren. Ausserdem fragen wir nach, warum werden wir heute älter. Und was kann der Einzelne tun, damit er lange lebt und gesund bleibt, für ein aktives Alter.

Zu Gast im Studio: Herbert Born, Extremradler