03.05.2011 - 21:36

Die Renovabis-Pfingstaktion 2011 "Gottes Schöpfung: uns anvertraut!"

Mit der Pfingstaktion 2011 macht das katholische Osteuropa-Hilfswerk Renovabis auf die im Westen relativ unbekannten oder vergessenen Umweltprobleme im Osten Europas aufmerksam. Unter dem Leitwort "Gottes Schöpfung: uns anvertraut! - Ost und West in gemeinsamer Verantwortung" soll im Aktionszeitraum zwischen dem 22. Mai und dem 12. Juni (Pfingstsonntag) in Pfarrgemeinden, Schulen, Verbänden und Gruppierungen darüber nachgedacht werden, wie man in Europa - in Ost und West - Umweltprobleme gemeinsam nachhaltig lösen kann.

In "weltweit" stellen wir den Hintergrund der Aktion vor. Gäste von Renovabis  - Projektpartnern schildern,  welchen Stellenwert die Schöpfungsbewahrung 25 Jahre nach dem Reaktorunglück von Tschernobyl und trotz zahlreicher ökologischer Missstände heute hat. Zudem zeichnen sie das Bild einer stärker werdenden Sensibilität für den Umweltschutz in Mittel - und Osteuropa. Mit dem besonderen Augenmerk der Geschehnisse im japanischen Fukushima entsteht so eine Momentaufnahme des Umweltbewusstseins. Dabei wird erklärt, was die Kirche als "global player" besonders zur Bewältigung ökologischer Krisen befähigt.