16.09.2011 - 08:50

Der Klimawandel und seine Auswirkungen für die landwirtschaftliche Entwicklung in Ostafrika Weltweit - in Zusammenarbeit mit Kolping International

Unser Weltklima ändert sich. Durch die Erderwärmung, die Klimaforscher mit bis zu zwei oder sogar vier Grad bis zum Ende des Jahrhunderts beziffern, schmilzt mehr Eis an den Polen und es wird mehr Wasser in der Luft gebunden. Doch nicht alle Regionen werden davon profitieren: Manche Staaten werden Land verlieren, einfach weil der Meeresspiegel steigt. Andere bekommen mehr, teils heftigen Regen. Und wieder andere Regionen werden verdorren.

Die Menschen vor Ort müssen sich darauf einstellen, besonders diejenigen, die Landwirtschaft betreiben. In "weltweit" schauen wir zusammen mit Kolping International, welche Auswirkungen der Klimawandel auf die landwirtschaftliche Entwicklung in Ostafrika (Kenia, Uganda, Tansania) haben könnte und wie sich die Landwirtschaft schon heute dort wandelt.