Kylemore Abbey
Kylemore Abbey

12.09.2014 - 10:00

Unterwegs in Irland Schön, schroff und voller Geschichte

Schroff und schön, voller Landschaft, Geschichte und Mythen - Irland fasziniert. Tief verehrt wird der Hl. Patrick, aber auch die religiösen Auseinandersetzungen in Nordirland haben sich ins Gemüt der Insel eingegraben. domradio-Reisen ist auf den Spuren des Christentums in Irland, lässt sich aber auch Guiness und Stew munden.

Unterwegs mit dem Bayerischen Pilgerbüro geht es auf eine Entdeckungstour zu den christlichen Stätten in Irland. Eine Station ist die historische Klosterruine Clonmacnoise aus dem 6. Jahrhundert, direkt am Fluss Shannon gelegen, wo man der Geschichte der Christianisierung Irlands auf die Spur kommen kann. Zur Reiseroute gehört aber auch Downpatrick, wo der Schutzpatron Irlands, der Hl. Patrick begraben liegt und heute das "St. Patricks Centre" Besucher aus aller Welt einlädt, Leben und Wirken Patricks zu entdecken. Und auch Armagh, das "spirituelle" Zentrum Irlands liegt auf der Reiseroute, einzige Stadt auf der Welt, die gleich zwei Kathedralen besitzt, die "St. Patricks Cathedral" heißen - eine anglikanische und eine katholische.

Eine Reise nach Irland ist immer auch politisch. Das wird besonders dann deutlich, wenn man durch den Nordteil der Insel reist. In Belfast wird das in den berühmten schwarzen Taxis erlebbar. Es sind bedrückende Momente, die man erleben kann, sowohl in den protestantischen als auch katholischen Gebiete. Denkmäler für Opfer der Unruhen, Kriegspropaganda an den Wänden, hohe Mauern - ein dunkles Kapitel der Geschichte.

Irland bietet aber auch seine kulinarischen Genüsse wohlfeil, so Guiness und Stew.