30.03.2011 - 13:01

Wird der neu eingeführte Bundesfreiwilligendienst die Arbeit auffangen können? Wenn der Zivi nicht mehr klingelt

Auslaufmodell Zivildienst. Mit dem Ende der Wehrpflicht, die durch die Bundeswehrreform beschlossen wurde, fällt auch die Pflicht für Kriegsdienstverweigerer (so hießen diese offiziell), als Ersatzdienst den Zivildienst zu leisten. Rund 2,5 Millionen junge Männer haben in den vergangenen Jahren verschiedenste Dienste übernommen - vor allem auch im sozialen Bereich.

Was bedeutet das Ende des "Zivis" für Menschen, die in der Vergangenheit auf diese bauen konnten, wie Menschen mit Behinderung, Senioren auf Reisen oder auch integrative Kindergärten? Welche Bedeutung in der eigenen Entwicklung hatte der Zivildienst für die Männer und welche sogar gesellschaftliche Wirkung? Wird der neu eingeführte Bundesfreiwilligendienst die Arbeit auffangen können? domradio- Das Thema beschäftigt sich mit den anstehenden Veränderungen.