12.06.2012 - 14:01

Wie ist die Pflege noch zu retten? Alt, krank und ohne Hilfe

Heute ist jeder Fünfte über 65, in 30 Jahren wird es jeder Dritte sein. Damit steigt aber auch der Bedarf an qualifizierter und bezahlbarer Pflege. Können 5 Euro mehr für die eigene Absicherung im Alter das leisten, was über Jahre versäumt wurde? Schon jetzt steckt Deutschland mitten im Fachkräftemangel, die "Satt-und-Sauber-Pflege" scheint angesichts knapper Kasse und angespannter Personalsituation wieder auf dem Vormarsch.

Wie sieht gute Pflege aus und wer soll das zukünftig bezahlen? Welche alternativen Konzepte zur Pflege im Heim gibt es? Darüber diskutieren Pflege- und Sozialexperten.