31.08.2011 - 09:13

Vogelschutz in Deutschland und Europa Das Drama der Zugvögel

Das sind sie alle gemeinsam: die Amsel, die Kohlmeise, die Hecken-braunelle, das Rotkehlchen und auch der Buchfink: Das Konzert der Singvögel. Aber - bald ist das vorbei. Denn der Sommermonat August geht zu Ende und der September steht vor der Tür. Ganz allmählich machen sich die Vögel startklar für ihren Flug gen Süden.

Aber - viele von diesen Vögelchen werden im kommenden Jahr nicht mehr zu uns zurückkehren. Denn gleichzeitig beginnt mit dem Vogelflug überall auch die Jagdzeit auf Vögel.  Mehr als 100 Millionen Singvögel und andere Vögel, wie zum Beispiel die Raubvögel, werden jedes Jahr in Europa von Jägern und Fängern getötet. 100 Millionen Vögel werden damit jedes Jahr Opfer illegaler Machenschaften. Obwohl die Gesetze das verbieten.

Das ruft die Vogelschützer auf den Plan. Auch die haben jetzt Hoch-saison und für sie heißt es jetzt raus in die Natur um die gefiederten Tierchen zu retten. In vielen Ländern Europas beginnen zeitgleich die Vogelschutzcamps der diesjährigen Herbstsaison. Was die Vogelschützer gegen die Wilderer unternehmen und warum ihnen selbst die kleinsten Vögelchen, wie Rotkehlchen oder Grasmücken zum Opfer fallen und qualvoll verenden.