Katholikentag in Münster
Katholikentag in Münster

12.06.2017 - 12:38

Über den Katholikentag 2018 in Münster Der Countdown läuft

In etwas mehr als 300 Tagen beginnt der Katholikentag 2018 in Münster. In unserer Sendung domradio Das Thema schaut die Rundfunkarbeit des Bistums MÜnster auf die Bedeutung und Wirkungen von Katholikentagen, spricht über die ökonomische und die ökologische Seite und gibt aktuelle Informationen zu Motto und Programm.

Die Katholikentage in Deutschland haben eine wechselvolle Geschichte und sind auch ein Spiegel der Zeit. Dr. Holger Arning, Mitverfasser des Buches „Hundert Katholikentage“, vermittelt historische Einblicke.

Vorbereitungen auf Hochtouren

Schon heute laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren und es gibt schon einiges zu berichten.Was bei der Gestaltung von Katholikentagen heute wichtig ist, schildert Prof. Dr. Thomas Sternberg vom veranstaltenden Zentralkomitee der deutschen Katholiken. Anne Hakenes vom Rechtsträger des Münsterschen Katholikentags äußert sich zu dessen Finanzplanung und zum unseligen Hickhack um die kommunale Zuschüsse der Stadt Münster. Katholikentagsgeschäftsführer Dr. Martin Stauch spricht über den Aspekt Ökologie und Klimaverträglichkeit bei Katholikentagen.

Motto "Suche Frieden"

In der zweiten Sendestunde erklärt Prof. Dr. Thomas Söding die Vielschichtigkeit des Mottos „Suche Frieden“, mit dem der Münstersche Katholikentag überschrieben ist. Dr. Thomas Großmann macht deutlich, wie dieses Motto sich in der konkreten Programmplanung wiederfinden wird und wie weit diese gediehen ist.

Gezielte Werbung

Zur Werbelinie für den Münsterschen Katholikentag, die zur Illustration auf plakative Pressefotos setzt, gibt Jenns Kallfelz von der Agentur Kopfkunst Auskunft. Zum aktuellen Stand der Vorbereitungen im Bistum kommt Domkapitular Dr  Klaus Winterkamp als Katholikentags-Diözesanbeauftragter zu Wort.

Die Sendung wird im Domradioprogramm am Abend des 14. Juni von 20 bis 22 Uhr und am Samstag, 17. Juni ebenfalls von 20 bis 22 Uhr wiederholt. Nach der Erstausstrahlung ist sie im Internet unter www.domradio.de/podcast abrufbar.

 

 

Moderation: Martin Wißmann
(kt14)