Sternsinger schreiben den Segen an die Haustür
Sternsinger schreiben den Segen an die Haustür

23.12.2015 - 10:00

Die diesjährige Sternsingeraktion Respekt für dich, für mich, für andere!

Was bedeutet eigentlich Respekt - vor allem für und gegenüber Kindern? Welche Kinder weltweit leiden besonders unter Respektlosigkeit? Was hindert uns daran, respektvoll miteinander umzugehen? Kann man Vorurteile, Rassismus oder Diskriminierung durch gegenseitige Achtung im Umgang miteinander vermeiden oder zumindest verringern? Fragen über Fragen, auf die die Sternsingeraktion 2016 Antworten geben wird!

Denn: Jeder Mensch hat das Recht, für sich selbst, seine Bedürfnisse und seine Freiheit einzustehen und damit Respekt einzufordern – auch und gerade Kinder. Keinen Respekt zu bekommen, kann viele negative Folgen haben, betonen die Organisatoren der Sternsingeraktion.  Mehr als 2.000 Sternsinger werden am Dienstag, den 29. Dezember, die bundesweite Eröffnung in Fulda feiern. Am Neujahrstag werden Sternsinger aus dem Bistum Eichstätt im Petersdom den Gottesdienst mit Papst Franziskus mitfeiern.

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt am Dienstag, 5. Januar, Sternsinger aus allen 27 deutschen Diözesen. Pünktlich zum Dreikönigsfest am 6. Januar sind 40 Sternsinger aus dem Erzbistum Paderborn zu Gast bei Bundespräsident Joachim Gauck. In Brüssel empfängt am Dienstag, 12. Januar, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz Sternsinger aus mehreren europäischen Ländern.

Rund um Epiphanie werden die Sternsinger dann in ganz Deutschland unterwegs sein. "Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit!" heißt das aktuelle Leitwort der Aktion Dreikönigssingen, bei der in allen 27 deutschen Bistümern wieder Kinder und Jugendliche in den Gewändern der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür ziehen. Beispielland ist Bolivien, inhaltlich dreht sich alles um das Thema "Respekt".

Kürzlich wurde das "Sternsingen" sogar als Brauchtum in das "bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes" aufgenommen.Das Expertenkomitee Immaterielles Kulturerbe bei der Deutschen UNESCO-Kommission würdigt damit die "Dreikönigstags-Tradition als Teil eines europäischen Brauchkomplexes" und hat den Titel "Sternsingen" im Sachzusammenhang für verbindlich erklärt.

"Junge und ältere" Organisatoren und Aktivisten erzählen im "Thema" von den aktuellen Vorbereitungen der seit Jahrzehnten wohl größte Kinder- und Jugendaktion in ganz Deutschland.

Moderation: Peter Kolakowski