02.04.2008 - 13:33

Das Ehrenamt zwischen Krise und Chance in Kirche und Gesellschaft "Gott vergelts"

Vor rund 10 Jahren sprach man gerne von der "Krise des Ehrenamts", obwohl nachweislich das Potential an ehrenamtlichen Engagement eigentlich nicht geringer wurde. Verändert haben sich allerdings die Verhältnisse zwischen den Menschen und den traditionellen Milieus, in denen Freiwilligenarbeit beheimatet ist. Und verändert haben sich sicher auch die Motivationen und Ansprüche derer, die ehrenamtlich tätig werden (wollen).

Vor dem Hintergrund der grundlegenden Struktur-Reformen in den Gemeinden des Erzbistums Köln (Wandel gestalten - Glauben entfalten) wird die Frage nach dem Umgang, den Möglichkeiten und der Bedeutung und Begleitung von ehrenamtlichen Mitarbeitern noch einmal umso virulenter. Die Einrichtung einer neuen Stabsstelle „Ehrenamt" im Erzbischöflichen Generalvikariat zum 1. Januar 2008 weist deutlich darauf hin.Zu Gast bei uns im Studio ist zum einen der Leiter dieser neuen Abteilung, Wolfgang Bender. Außerdem begrüßen wir Heinz Janning, den Begründer der Freiwilligen - Agentur Bremen, der seit vielen Jahren Organisationen und Institutionen in ihrer Freiwilligenarbeit berät und unterstützt - von der Werbung, über die Qualifizierung bis hin zur angemessenen Verabschiedung.