30.08.2008 - 15:34

Aus dem Katholisch-Soziales Institut (KSI) in Bad Honnef "Go create Europe - Europa aktiv gestalten"

"Ist Herr Barroso der Chef von Frau Merkel?" "Warum darf ich abends nur bis 22 Uhr arbeiten?" "Wieso gibt es eine europäische Norm für den Krümmungsgrad für Bananen?" Und vor allem: "Was hat das mit mir zu tun?" Mit diesen und anderen Fragen beschäftigen vor allem viele Jugendliche. Doch das "Projekt Europäische Union" ist vielschichtig: Europa - das sind schätzungsweise 491 Millionen Einwohner, 23 Amts - und Arbeitsprachen und 27 Nationalstaaten. Und europäische Politik wird nicht etwa nur in Brüssel oder Straßburg gemacht - Europäische Fragen können jeden einzelnen von uns beschäftigen. Aber: Was wissen wir eigentlich von Europa?

Das Projekt „Young European Professionals" der Bundeszentrale für politische Bildung, der EU Kommission und des Katholisch-Sozialen Instituts in Bad Honnef will junge Menschen „fit für Europa machen". In Trainings beschäftigen sich 16-22 jährige Schüler, Studenten und junge Erwachsene mit europäischen Themen wie „Bildung", „Grenzen der EU" oder auch „europäischen Werten". Und nicht nur das: Diese sogenannten „YEPs" sollen wiederum in Schulen, Sportvereine oder Pfadfindergruppen gehen, um anderen wiederum die „Idee Europa" zu vermitteln. Mehr zum Thema „go create Europe - Europa aktiv gestalten" in der  Sendung „domradio - das Thema" - am Mittwoch, den 3. September von 10 bis 12 Uhr.