07.05.2009 - 18:25

Your name Jonny Pechstein

Jonny Pechstein heißt der Künstler des heutigen Tages. Ein Musiker, der lange Zeit nicht wusste, dass es so etwas wie eine christliche Szene gibt. Vielleicht ging es Euch ja ganz genauso, bis Ihr die Sternzeit zum ersten Mal gehört habt?! Möglicherweise habt Ihr auch eine ganze Reihe Freunde, die ebenfalls noch nie etwas von der christlichen Musikszene gehört haben. Für genau diese Fälle haben wir uns ja die CD "Sternzeit-Hits" ausgedacht, ein Zusammenschnitt vieler Künstler aus dem In- und Ausland, die zeigen, was so alles möglich ist in dieser Musiksparte. Schenkt sie doch einfach mal weiter an Leute, von denen Ihr denkt, dass die so etwas interessieren könnte. Auf domradio-sternzeit.de findet Ihr alle notwendigen Informationen. Jonny Pechstein aus Nürnberg ist nicht auf diesem Sampler, dafür hat er jetzt eine eigene CD.

"Behind the scenes" heißt sie, und darauf sind nicht nur fromme Anbetungslieder zu finden, sondern auch kritische Songs über Menschen, die sich Christen nennen, unter diesem Deckmantel aber sehr merkwürdige Dinge tun. In "Your name" nimmt Jonny Bezug auf Fernsehprediger, die zum Beispiel Heilung von Krankheiten versprechen, indem sie für einen beten. Die Strategie bei der Geschichte ist, dass sie erst beten, wenn man einen gewissen Geldbetrag überwiesen hat. Dieser und anderer Missbrauch von Glauben hat Jonny betrübt und er ruft dazu auf, sich der Verantwortung bewusst zu sein, wenn man vorgibt, etwas "im Namen des Herrn" zu tun. Dabei soll es nicht ums VERdienen gehen, sondern ums Dienen. "Your name" von dem neuen Jonny Pechstein-Album "Behind the scenes".   Autor: Daniel Hauser