18.03.2009 - 16:54

Sternzeit am 18.3.2009 Kann denn Schlachten menschlich sein?

Die meisten mögen es, die meisten essen es, die meisten machen sich keine Gedanken darum, wo es her kommt: Fleisch. Mehrmals pro Woche landet es auf dem Teller des durchschnittlichen Bundesbürgers. Wenn es – sauber abgepackt und appetitlich – in der Tiefkühltruhe liegt, muss man ja auch nicht unbedingt darüber nachdenken, was man da isst.

Das wollen wir in dieser Sternzeit ändern. Was spricht gegen das Schlachten von Tieren, was dafür? Gibt es Alternativen - außer Vegetarier zu werden?Wir waren im Schlachthof mit dabei, eine ganze Nacht lang. Wir haben eine Bio-Fleischerei besucht und den Metzger gefragt, was dafür spricht, Biofleisch zu essen. Und: Tobias Hagenbäumer, Kampagnenleiter und Aktivist bei der Tierschutzorganisation PETA, war bei uns im Studio, um uns zu erzählen, warum Tofu die Lösung aller Probleme ist und einen besser schlafen lässt...Und ihr? Seid ihr Fleischesser? Macht ihr euch Gedanken darum, was ihr esst? Wie ist das mit der Würde des Tiers? Darf man das? Die Nachfrage ist da, also müssen die Tiere ja irgendwie...