23.07.2008 - 12:17

Solid rock delirous?

Da waren wir so stolz: Die englische Erfolgsband "delirous?" auf unserem CD-Sampler "Sternzeit-Hits", und dann nun diese Meldung: "Ende 2009 werden delirous? ihre Band-Aktivitäten einstellen". Und dabei hatte es sich schon irgendwie angedeutet: Kurz nach Ostern stieg der Schlagzeuger aus, weil er sich wieder mehr dem Grafik-Design widmen wollte, etwa zur gleichen Zeit kam das letzte Album der Band "Kingdom of comfort".

Darauf ging es plötzlich sehr geballt und mit ganz dickem Booklet um das Thema „Armut", das die Band wohl nicht los ließ, nachdem sie einige Reisen durch die sog. „Dritte Welt" unternommen hatten. Und genau dieses Thema war es nämlich auch, das den Sänger Martin Smith auf eine neue Idee brachte: Er fing an, bei den Kollegen in der christlichen Musikszene richtig zu trommeln. Im Prinzip hat er wohl die halben „Sternzeit-Hits" abtelefoniert, um sich und andere Musiker auf ein neues Ziel einzuschwören, nämlich in Zukunft Musik für die Ärmsten der Armen zu machen.Bei der Verleihung der Dove-Awards, dem Grammy der christlichen Szene, hat er vor versammelter Mannschaft erklärt, dass es ihm nicht mehr reicht, nur fromm über Benachteiligte und deren spirituelle Rettung zu singen, sondern dass er auch endlich etwas aktiv zur Verbesserung ihrer Lebensumstände beitragen will. Und so ist der Sänger von delirous? also mit seinem Gitarristen und 10 anderen Worship-Musikern in die berühmten Abbey Road-Studios gegangen und hat 15 Songs aufgenommen, die im November erscheinen werden.Das ganze Geld geht dann an ausgewählte Projekte in der Dritten Welt. Und das wird es dann wohl gewesen sein mit der Band delirious?. Wer sie sich noch für zu Hause holen will, wird zum Beispiel auf den Sternzeit-Hits fündig. Da ist der Song „Paint the town red" drauf und außerdem die deutsche Version von „Solid rock". Davon hören wir jetzt die Live-Version. Die Lyrics dazu findet Ihr auf domradio-sternzeit.de.    Autor: Daniel Hauser